Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Religion

< zurück zu Referate - Religion

Sterbehilfe

Sterbehilfe
Sterbehilfe, im Gegensatz zur Sterbebegleitung, der psychologisch-seelsorgerlichen Begleitung beim Sterbeprozess (siehe Thanatologie) bezeichnet Sterbehilfe Maßnahmen zur Lebensverkürzung bei schwerkranken Menschen auf deren ausdrücklich geäußerten Wunsch oder in mitfühlender Interpretation ihres für menschenunwürdig angesehenen Zustands.
Im letzteren Fall unterscheidet man (vor allem in der Rechtsprechung) zwischen aktiver und passiver Sterbehilfe. Der einst gebräuchliche Begriff Euthanasie (griechisch für Schöner Tod) wird heute in Deutschland nicht mehr angewandt, da er in der Zeit des Nationalsozialismus missbräuchlich verwendet wurde (für die planmäßige Vernichtung „unwerten Lebens”, d. h. geistig und körperlich behinderter sowie seelisch kranker Menschen).
Passive Sterbehilfe meint das Unterlassen lebenserhaltender bzw. -verlängernder Maßnahmen, z. B. indem eine medizinische Behandlung abgebrochen wird (durch das Absetzen von Medikamenten oder das Abschalten medizinischer Apparaturen), so dass kurz darauf oder später der Tod des Patienten eintritt. Aktive Sterbehilfe besteht gewöhnlich in der Verabreichung giftiger Stoffe oder überdosierter Medikamente (z. B. Schmerzmittel), die den Tod unmittelbar herbeiführen. Greift der Sterbewillige selbst zum tödlichen Mittel, indem er es einnimmt (oder spritzt), handelt es sich um Suizid. Doch werden in (häufig umstrittenen) Gerichtsverfahren immer wieder Ärzte oder Angehörige, die das Gift beschafft haben, unter Anklage gestellt.
Beide Formen der Sterbehilfe waren in Deutschland bis vor kurzem grundsätzlich strafbar (Tötung auf Verlangen), wobei seit einigen Jahren eine lebhafte öffentliche Diskussion über offensichtlich sinnlose medizinische Maßnahmen (die nur ein bisweilen jahrelanges Dahinvegetieren ohne Heilungsaussichten unter zum Teil großen Schmerzen bedeuten) und den Todeswunsch der Betroffenen geführt wird. Manche Menschen legen mittlerweile schriftlich (in F...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben