Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Religion

< zurück zu Referate - Religion

Rechtsstellung der Juden im Mittelalter


Rechtliche Stellung der Juden im Mittelalter
Am Anfang des Mittelalters waren die Juden häufig als Kaufleute, Steuereinnehmer, Goldschmiede und Ärzte tätig. An den Höfen spielten sie als Leibärzte, Händler mit Luxuswaren und geographische Berater "eine gewisse Rolle". In rechtlicher Hinsicht unterschieden sich die Juden bis Ende des 10. Jahrhunderts nur geringfügig von der anderen mittelalterlichen Gesellschaft. Neben diesem weitgehend entspannten Verhältnis zwischen Christen und Juden führte die Zerstörung der Grabeskirche in Jerusalem durch den Kalifen El Hakim im Jahre 1009 zu verstärkten Konflikten. Durch diese christliche Besinnung entstand die Kreuzzugsbewegung im 11. Jahrhundert und zog eine große Welle der Judenverfolgung mit sich. Den Juden wurde verboten Waffen zu tragen, wobei sich der Kaiser ihre Verteidigung vorbehielt.Das Bild der untergeordneten jüdischen Bevölkerung gegenüber der christlichen wurde durch deren Zuordnung zu den unbewaffneten Sozialgruppen verstärkt, was aufgrund des dadurch erhöhten Schutzbedürfnisses zugleich eine engere Bindung der Juden an ihre Schutzherren nach sich zog. Diese Schutzbedüftigkeit der Juden fand schon in einem Privileg Kaiser Friedrichs I. vom 6. April 1157 seinen Niederschlag. Im Rahmen des Freispruches der Juden im Ritualmordverfahren bestätigte Friedrich II. im Juli 1236 dieses Privileg. Wodurch jedoch zugleich neben ihrer Schutzbedürftigkeit die untergeordnete Stellung im Reich zum Ausdruck kam. Die Juden galten ab da an als "Knechte" des Kaisers. Zwar standen die Juden bereits seit der Zeit Heinrich IV. unter besonderem Schutz, nur bezog sich dies immer nur auf einzelne Juden, wohingegen nun die gesamte Gruppe unter diesem besonderen Schutz des Kaisers gestellt wurde.Die Abhängigkeit und Kammerzugehörigkeit bedeutete aber zugleich die finanzielle Sonderbelastung, die für diesen Schutz verlangt wurde. Dafür erklärte der Kaiser, die Juden fortan besser schirmen und schützen zu könne...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben