Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Religion

< zurück zu Referate - Religion

MartinLuther


Martin Luther


Leben und theologische Lehre:

Matin Luther wurde am 10.11.1483 in Eisleben geboren. Er war der Sohn des Bergmanns Hans Luther (geboren:1459, gestorben:1530) und dessen Margarete (geboren: Lindemann 1459, gestorben:1531). 1501-05 studierte er in Erfurt, aber nach der Erlangung des Magistergrades sah sich Luther noch im selben Jahr (1505) durch sein bei Todesgefahr (während eines Gewitters schlug ein Blitz unmittelbar neben ihm ein) abgelegtes Gelübde zum Eintritt ins Erfurter Augustiner-Eremitenkloster bewogen. 1512 wurde Martin Luther Nachfolger von J. von Stauditz als Professor an der theologischen Fakultät Wittenberg. Um 1515/16 war der Durchbruch seines
Theologischen Denkens zu den Positionen der späteren Reformation.1525 schloß er die Ehe mit der ehemaligen Nonne Katharina von Bora (geboren: 1499, gestorben: 1552). Am 31.10.1517 veröffentlichte Martin seine gegen J.Tetzel gerichteten 95 Streitsätze (Thesen) über den Ablaß in Wittenberg. Er mußte sich 1518 vor Kardinal Cajetan in Augsburg verantworten, unterwarf sich aber nicht. Im Streitgespräch 1519 mit J.Eck in Leipzig, der Leipziger Disputation, bestritt er den Primat des Papstes und die Unfehlbarkeit der Konzilien. 1520 entstanden die entscheidenden Reformationsschriften (>An den christl. Adel dt. Nation...<,>Von der Babylon. Gefangenschaft der Kirche<,>Von der Freiheit eines Christenmenschen<).- Alle Versuche der kath. Kirche und des Kaisers, die Entwicklung zu einem neuen Kirchenwesen aufzuhalten (Ketzerprozeß, Bannandrohungsbulle[1520], endgültiger Bann und Reichsacht[1521], blieben vergeblich. Entscheidend für die Reformation waren die inneren Auseinandersetzungen des Protestantismus. Die 1525 geführte Auseinandersetzung zwischen Martin Luther und Erasmus von Rotterdam über den freien Willen entfremdete erhebliche Teile des deutschen Humanismus der Reformation, folgenreich war auch Martin Luthers Haltung zum Bauernkrieg (>Wider die räuber. U...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben