Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Musik

< zurück zu Referate - Musik

Musik LK: Rezension über Sadeness von Enigma

Rezension über „Sadeness“

In dem Song „Sadeness“ von der Gruppe „Enigma“ werden traditionelle gregorianische Mönchgesänge mit beatlastiger Popmusik vereint. Der für „Enigma“ typische esoterisch angehauchte Stil ist in den Newage-Bereich der Popmusik einzuordnen. Die Instrumentierung umfasst einen Bass, einen Synthesizer, eine Shakuhajiflöte (einer Panflöte ähnlich klingendes Holzinstrument), ein Schlagzeug, Percussions und der Gesang, welcher sich in eine Singstimme, Sprechgesang und die gregorianischen Mönchgesänge unterteilen lässt. Der Song beginnt mit einstimmigem gregorianischen Gesang, der einen religiösen Inhalt hat. Der Beat setzt ein und wenig später Synthesizer-Strings, die einen atmosphärischen, dichten Klangteppich bilden, sowie die elektrische Bassgitarre. Kurz vor dem Mittelteil, indem die französische Frauenstimme mit ihrem Sprechgesang beginnt, spielt die Shakuhajiflöte ein solistisches Thema, was später in abgewandelter Form wiederholt wird. Wieder setzt der Mönchgesang, diesmal alleine mit dem durchgängigen, beinahe monoton klingenden Beat, ein; danach folgt der Mittelteil, indem nur eine Männerstimme einen Text auf französisch spricht, während der Klangteppich für einen Augenblick verschwindet und der gesprochene Text bloß mit Synthesizereffekten umspielt wird, was eine düstere, geheimnisvolle Atmosphäre erzeugt. Nach diesem Mittelteil spiet die Panflöte erneut ein ähnlich, wie zuvor klingendes solistisches Thema und von nun an scheint alles zusammenzufließen: Die Frauenstimme, die Flöte, die Mönchgesänge untermalt von dichten Synthesizerklängen.
Der Titel des Songs ist ein Wortspiel, basierend auf den zwei Wörtern „Sade“ und „Sadness“ (englisch für „Traurigkeit“). Der Begriff „Sade“ kommt von dem Namen des Marquis de Sade, ein im 17 Jahrhundert lebender französischer Schriftsteller, der die Ansicht vertrat, dass Sexualität Gewalt beinhalten müsse, um etwas Besonderes zu sei...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben