Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Latein

< zurück zu Referate - Latein

Rom


Ursachen der Ständekämpfe:
- Die Plebejer gewannen auf militärischem und wirtschaftlichem Gebiet eine wachsende Rolle für den Staat, waren aber von jeglicher politischer Betätigung ausgeschlossen
Auf militärischem Gebiet führte die Wandlung der Kampftaktik vom adligen Einzelkampf zum Kampf in der Phalanx (geschlossene, aus mehreren Gliedern bestehende Schlachtordnung) dazu, dass die Plebejer eine entscheidende militärische Rolle erlangten. Wirtschaftlich verfügte ein Teil der Plebejer über große finanzielle Mittel.
- Der Gegensatz zwischen Arm und Reich verstärkte sich.


Forderungen der Plebejer:
- politische Mitsprache und Rechtssicherheit
- soziale Gleichberechtigung
- wirtschaftliche Verbesserungen (Landzuteilung, Schuldenerlass vor alles für die ärmeren Schichten)
Die Patrizier gingen auf diese Forderungen nicht ein. Es kam zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Ständen, die sich über einen Zeitraum von mehr als 200 Jahren erstreckten.


Kampfmittel der Plebejer:
- Verweigerung der Heeresfolge
- Auszug aus der Stadt und Gründung eines Gegenstaates



Stationen der Ständekämpfe






Ergebnisse der Ständekämpfe

- Die Plebejer wurden den Patriziern rechtlich gleichgestellt.
- Wohlhabende plebejische Familien bildeten zusammen mit den Patriziern einen neuen Adel, die Nobilität.
- Die meisten Plebejer blieben jedoch ohne Einfluss, da es sich nur Mitglieder wohlhabender Familien leisten konnten, sich um unbezahlte Staatsämter zu bewerben.


Römische Verfassung


Jeder römische Bürger besaß das Recht, sich um ein Amt zu bewerben.
Vorbedingung für die Bewerbung waren feie Geburt, Unbescholtenheit und die ehrenvolle
Erfüllung des Militärdienstes.
Ein Vermögen brauchte nicht nachgewiesen zu werden. Da die Ämter jedoch unbesoldet waren, lag ihre Besetzung voll und ganz in den Händen der Nobilität.


Anfänglich konnte sich die Regierung als einzigem Amt begnügen. Doch je größer...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben