Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Latein

< zurück zu Referate - Latein

die olympischen spiele


Heute möchte ich euch etwas über die Olympischen Spiele berichten.
Ich fange mit einer Einleitung über die antiken Spiele, werde dann über die wichtigsten Ereignisse des Olympischen Spiele berichten. Danach komme ich zu den Disziplinen. Nachdem werde ich etwas über die Athleten sagen und anschließend über das Programm der Spiele und die Skandale. Danach stelle ich euch die Idee zur Wiederbelebung der Olympischen Spiele vor und Allgemein.
Aus historischer Zeit sind uns zahlreiche Quellen erhalten, die von einem vielfältigen sportlichen Leben in der griechischen Antike Zeugnis geben. Eine Motivation für sportliche Betätigung war das Anliegen, die Wehrfähigkeit zu erhalten. Aber auch Frauen trieben Sport zur Bewahrung der Gesundheit und zur Förderung der weiblichen Anmut.
Wettkampfsport fand im Rahmen von religiösen Festen statt. Die Wettkampfveranstaltungen wurden von den Griechen Agone genannt. Das olympische Fest beschränkte sich auf sportliche Bewerbe was ungewöhnlich war.
Bei den Agonen wurde hart um den Sieg gerungen, der zweite Platz galt nichts, die Niederlage bedeutete Schande.
Der Sieg bei allen vier panhellenischen Spielen war der größte Erfolg, den ein Sportler erringen konnte. Er trug dann den Titel eines Periodoniken. Die bedeutendsten panhellenischen Spiele waren die von Olympia und sie fanden alle 4 Jahre zu Ehren Zeus statt.
Während den Spielen brannte im heiligen Hain von Olympia ein heiliges Feuer ebenfalls zu Ehren Zeus.
Die Spiele wurden in Olympia ausgetragen.
Wichtige Ereignisse
Nach griechischer Überlieferung fanden im Jahr 776 v. Chr. die ersten Olympischen Spiele statt. Der Läufer Koroibos aus Elis ist laut Siegerlisten der erste Olympiasieger der Geschichte. Er siegte im Stadionlauf, der einzigen Disziplin, die seinerzeit ausgetragen worden ist.
80 v. Chr. verlegte der römische Gewaltherrscher Sulla die 175.Spiele nach Rom.
Eine Farce war die 211. Olympiade: Kaiser Nero ließ die Spiele von 65 n. Chr. auf...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben