Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Latein

< zurück zu Referate - Latein

De bello Gallico Kapitel 2

Kapitel 2
(1) Bei den Helvetiern war bei weitem am angesehensten und reichstenOrgetorix. Dieser, unter dem Konsulat des Marcus Messala und Marcus Pisovon Verlangen nach der Königsherrschaft veranlasst, stiftete eineVerschwörung des Adels an und überredete die Bürgerschaft, ihr Land mitallen Vorräten zu verlassen:(2) es sei sehr leicht, da sie an Tapferkeit alle überträfen, sich derHerrschaft über ganz Gallien zu bemächtigen.(3) Dazu überredete er sie um so leichter, weil die Helvetier auf allenSeiten durch die Natur des Landes eingeengt sind: auf der einen Seite durchden sehr breiten und sehr tiefen Rhein, der die Helvetiermark von denGermanen trennt, auf der anderen Seite durch das so hohe Juragebirge, daszwischen den Sequanern und Helvetiern liegt: auf der dritten durch denGenfer See und die Rhone, die unsere Provinz von den Helvetiern trennt.(4) Dadurch kam es, daß sie sowohl weit weniger Streifzüge unternehmen alsauch weniger leicht ihre Grenznachbarn angreifen konnten; in dieserHinsicht waren die kriegslustigen Leute sehr bekümmert.(5) Im Verhältnis zur Bevölkerungsmenge, ihrem Kriegsruhme und ihrerTapferkeit glaubten sie ein zu kleines Land zu haben, das sich 240 Meilenin die Länge und 180 Meilen in die Breite erstreckte....

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben