Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Kunst

< zurück zu Referate - Kunst

Friedensreich Hundertwasser Lebenslauf

Friedensreich Hundertwasser


Lebenslauf:

Friedrich Strowasser wurde am 15.12.1928 in Wien geboren. Ein Jahr darauf starb sein Vater, der im Ersten Weltkrieg technischer Beamter und Offizier war. 1949 lies er seinen Namen in Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser umändern, nachdem er den Zweiten Weltkieg unter schwierigen Bedingungen mit seiner jüdischen Mutter überlebte.






Spirale möchte Berg werdenNach dem er 1936 seine erste Jugendzeichnung fertig gestellt hatte, besuchte er die Montessori-Schule in Wien, bei der ihm im Abschlusszeugnis ungemeiner Farben- und Formsinn zugeschrieben wird.
Seine ersten Buntstiftzeichnungen malte er 1949 nach Vorbildern der Natur und entwickelte dann auch bald seine eigene Stilrichtung. In dieser Zeit unternahm er ausgedehnte Reisen um die ganze Welt.
1958 gründet er in Wien mit Ernst Fuchs und Arnulf Rainer, eine Akademie mit allen kreativen Kunstrichtungen.
1959 erschien sein Verschimmelungsmanifest in dem er sich vehement gegen die Rationalismus der Architektur aussprach. 1960 veranstaltet er in Paris eine Brennnesselaktion, um zu demonstrieren wie man ohne Geld leben kann.
1964 lies Hundertwasser sein erstes Werkverzeichnis veröffentlichen. Außerdem wurde ein Dokumentarfilm über ihn gedreht (La Picaudiere).
1967 Zahlreiche Aktionen die für Aufsehen sorgten, wie z.B. seine Nacktrede in München, folgten.
1969 hatte er seine erste Wanderausstellung in Amerika und zu den Olympischen Spielen 1971 arbeitete er an einem Olympiaposter für München.
Von 1961 – 1971 lebte und arbeitete er auf seinem Schiff, der Regentag.
1972 stirbt seine Mutter Elsa Stowasser.
1974 fand seine zweite Wanderausstellung in Australien statt. Da er sich sehr für die Umwelt engagierte wurde ihm der österreichische Naturschutzpreis verliehen. Er setzte sich schon früh für Dachbewaldung ein und war ein strikter Gegner von Beton; in einer Zeit als die Grünenbewegung gerade erst im Entstehen war.
1983 le...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben