Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Kunst

< zurück zu Referate - Kunst

Farbe und Licht

Farbe und Licht


Die Entdeckung des englischen Physikers Isaak Newton, dass das weiße Sonnenlicht mittels eines Primas in Spektralfarben oder Regenbogenfarben zerlegt werden kann, entschlüsselte das Phänomen der Farbwahrnehmung.
Farben sind Lichtwellen verschiedener Wellenlänge. Die Farbe eines Gegenstandes hängt davon ab, welcher Anteil an Lichtwellen von seiner Oberfläche absorbiert bzw. reflektiert wird. Eine Banane erscheint gelb, weil sie nur die gelben Lichtstrahlen reflektiert, alle anderen Farben des Lichtes, von dem sie bestrahlt wird, jedoch absorbiert.
Künstliches Licht, das Fehlen von Sonnenlicht bei Nacht oder das gebrochene Licht unter Wasser lassen Farben verändert erscheinen.
Das menschliche Auge ist mit Rezeptoren für das Farbsehen (Zäpfchen) und für das Hell- Dunkel- Sehen (Stäbchen) ausgestattet.


Farbtheorien:


1) Johann Wolfgang Goethe: er untersuchte die „sinnlich- sittliche“ Wirkung der Farben auf den Menschen. Er traf damit den Geschmack seiner Zeit, der es besonders um „Empfindsamkeit“ ging. Goethe stellte auch fest, dass die einzelnen Farben besondere Gemütsstimmungen geben.
In seinem Farbkreis nimmt er Gelb, Blau und Purpur als Grundfarben. Jedoch kommt es darauf an, wie man die Farben mischt;
Zum Beispiel: Die Zusammenstellung von Gelb und Grün hat immer etwas Gemein- Heiteres, Blau und Grün immer etwas Gemein- Widerliches.


2) Johannes Itten: entwarf einen Farbkreis.
In der Mitte steht ein Dreieck mit den drei Grundfarben (Primärfarben) :
Rot, Gelb und Blau, die sich nicht aus einer Mischung anderer Farben herstellen lassen. Dieses Dreieck befindet sich in einem Sechseck. In die Restdreiecke kommen die jeweiligen Mischfarben (Sekundärfarben) der Primärfarben; also Grün, Orange und Violett.
Um das Sechseck liegt ein Kreisring, der in 12 Abteilungen unterteilt ist.
In diese Sektoren kommen an den entsprechenden Stellen die Farben erster und zweiter Ordnung, wobei dazwischen immer ein ...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben