Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Kunst

< zurück zu Referate - Kunst

Emil Nolde



Emil Nolde
(1867-1956)


Biographie:

*7.8.1867 in Nordschleswig; eigentlicher Name „Emil Hansen“
1884-88 Besuch der Sauermannschen Schnitzschule in Flensburg
1888 Arbeit in einer Möbelfabrik(Pössenbacher) in München
1889/90 Besuch einer Kunstgewerbeschule in Karlsruhe; er arbeitet als Schnitzer in der Fabrik Ziegler & Weber
1890/91 Aufenthalt in Berlin(Entwurfszeichner in der Möbelfabrik Pfaff)
1892-97 Zeichenlehrer am Industrie- und Gewerbemuseum in St. Gallen(Schweiz);Werke: Masken und Postkarten
1898 Malereistudium in München(Privatschule von Friedrich Fehr)
1899/1900 arbeitet Nolde in Paris an der Académie Julian
1901 Aufenthalt in Kopenhagen; Bilder wie „Vor Sonnenaufgang“entstehen; heiratet Ada
1902 in Berlin Mitglied der dortigen Sezession
1904 Gemälde(Erntetag) und die Radierungsfolge Phantasien
1905 Nach einer Italienreise 1905 ließ er sich in Dresden nieder, wo er 1906 der Künstlergemeinschaft „Brücke“(Vereinigung expressionistischer Künstler) beitrat
1907 Trennung nach einem Jahr von „die Brücke“
1909 „Abendmahl“ und weitere religiöse Bilder
1909-1915 verbrachte Nolde den Winter meist in Berlin, die restliche Zeit in Ruttebüll auf der Insel Alsen; wird aus der Sezession ausgeschlossen(Streit mit Max Libermann)
1911/12 er stellt das neunteilige Wert „Das Leben Christi“ zusammen; Triptychon der „Maria Aegyptiaca“

1913/14
Südsee-Expedition(Neu-Guinea); Nolde ist auf der Suche nach menschlichen Urzuständen und hält die Reise und seine Erfahrungen in vielen Aquarellen fest
1915-1940
Landschafts- und Religionsbilder
1934
Als dänischer Staatsbürger wird Nolde Mitglied der Nationalsozialistischen Arbeitsgemeinschaft Nordschleswig (NSAN), die im folgenden Jahr mit der NSDAP "gleichgeschaltet" wird.
1937
Trotz Noldes Mitgliedschaft in der NSDAP werden seine Arbeiten als "entartete Kunst" diffamiert. Nach der gleichnamigen Ausstellung werden 1.052 seiner Werke aus deutschen Museen b...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben