Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Kunst

< zurück zu Referate - Kunst

Avantgardismus

Avantgardismus „Der Versuch, aus der Kunst als Kunst auszubrechen“ Geschichtlicher Hintergrund Um die Jahrhundertwende war in Europa die Industrialisierung in vollem Gange. Firmen, Industrien und Automobile eroberten langsam aber sicher das Bild der Städte. Überall qualmten riesige Schornsteine vor sich hin und verpesteten die Luft. Genauso wie die Autos, die knatternd über die Straßen rollten. Obwohl der Eine von dieser „Evolution“ schwer beeindruckt war, hatte der Andere das Gefühl, dass sich die Welt in einen riesigen Müllberg zu verwandeln scheint. In dieser Zeit schienen fortschreitende Abstraktion und Ungegenständlichkeit die Entwicklung der Kunst zu bestimmen. Kubismus Der Kubismus hat seinen Namen von dem lateinischen Wort „Cubus“ ( = Würfel ). Es steht für ein Prinzip dieser Malerei: die Reduzierung der Bildgegenstände auf Grundformen wie Würfel, Kegel, Pyramide, Zylinder und Kugel. Seine entscheidenden Anregungen verdankte der Kubismus Paul Cèzanne. Cèzanne hatte versucht, die impressionistische Malweise weiterzuführen, indem er die durch Licht und Luft bewirkte Auflösung des Bildmotivs mit nuancierten Farbtönen darstellte. Dabei ging es ihm auch darum, die Bildgegenstände auf das wesentliche ihrer Formen zurückzuführen. Diese Grundlagen Cèzannes griffen die Kubisten auf. Als Grundlagenbild des Kubismus gilt „Les Demoiselles d`Àvignon“ (1907) von Pablo Picasso ( span. Maler, Graphiker und Bildhauer, *25.10.1881 - + 8.4.1973 ), welches zu Ehren von Cèzanne angefertigt wurde. Zu sehen sind fünf lebensgroße Frauen, von denen die zwei Frauengesichter auf der rechten Seite die Gestalt afrikanischer Masken annehmen. Zusammen mit Georges Braque ( franz. Maler und Graphiker, *13.5.1882 - + 31.8.1963 ) entwickelte Picasso in den folgenden Jahren zunächst die Methodik des analytischen Kubismus. Der Kubismus verdankt seine Entstehung keiner Theorie. Der Übergang eines plastischen Raumes...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben