Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Informatik

< zurück zu Referate - Informatik

3D Garfik

3D - Grafik
Grafik-Hardware:
Der erste IBM-PC wurde 1981 zusammen mit einem MDA (Monochrome Display Adapter) ausgeliefert. Diese Karte verfügte nur über einen 80 x 25 - Textmodus und sehr wenig Video-RAM. Grafikdarstellung wurde vom MDA noch nicht unterstützt.
Ebenfalls 1981 kam der CGA (Color Graphics Adapter) auf den Markt. Diese Karte konnte, wegen der niedrigen Frequenzen, noch über einen speziellen Ausgang an einen normalen Fernseher angeschlossen werden. Im Textmodus schaffte der CGA, genau wie MDA, 80 x 25 Zeichen, die aber auf einer kleineren Punktmatrix basierten. An Grafikmodi standen 320 x 200 (Punkte) x 4 (Farben) sowie 640 x 200 x 2 zur Verfügung. MDA und CGA basierten auf dem MC6845 von Motorola.
1982 erschien die weitestgehend zum MDA kompatible Hercules Graphics Card. Sie konnte zusätzlich noch zwei Grafikseiten bei einer Auflösung von 720 x 348 monochrom darstellen. Diese Karte war sehr einfach zu programmieren und verfügte auch über eine parallele Schnittstelle. Sie stellt heute den Monochrom-Standard dar.
1985 wurde der EGA (Enhanced Graphics Adapter) vorgestellt. Er ist voll kompatibel zu MDA und CGA und kann monochrome und farbige Grafiken darstellen. Im Grafikmodus schafft die EGA-Karte bei 640 x 350 Punkten 16 Farben gleichzeitig aus einer Palette von 64. Der Video-RAM ist standardmäßig 64 KB groß, die Karte kann aber mit bis zu 256 KB bestückt werden, um mehrere Grafikseiten im Speicher unterzubringen. Das Bild ist wesentlich schärfer als bei einer CGA-Karte, außerdem kann der EGA mit variablen Schriftsätzen arbeiten. Erstmals hat die EGA-Karte ein eigenes ROM-BIOS onboard, um den Zugriff auf die erweiterten Leistungsmerkmale zu erleichtern, auch wenn die Programmierung über ROM-Routinen langsam ist.
1987 wurde schließlich der VGA (Video Graphics Array) vorgestellt, der wiederum zu allen seinen Vorgängern kompatibel ist. Die VGA-Karte ist heute Standard und der kleinste gemeinsame Nenner, zu dem alle SVGA-Karten kompa...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben