Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Winston Churchill

Winston Churchill
Leben und Werk
Der eigenwillige Churchill wechselte zweimal zwischen Konservativen und Liberalen die politischen Lager und bekleidete mehrere Ministerämter. Als Ministerpräsident (ab 1940) war er maßgeblich für den alliierten Sieg über Nazideutschland verantwortlich. In seiner letzten Amtszeit als Premier (1951 - 1955) bemühte er sich vergeblich um eine Annäherung zwischen Ost und West.
Jugend und erste Jahre als Politiker
Als "unerfreulichste Zeit seines Lebens" sollte Churchill in späteren Jahren seine Kindheit rückblickend bezeichnen. Wesentliche Gründe waren die Vernachlässigung durch seinen Vater Lord Randolph Churchill, den Chef der konservativen Partei, und die verhasste Schule. Der Junge kam weder in Ascot und Brighton noch in Harrow mit dem scharfen Drill zurecht und verließ die renommierten Lehranstalten ohne weiterführenden Abschluss, was zu weiteren Problemen im Elternhaus führte. Ohne große Alternativen schlug Churchill die Laufbahn als Berufsoffizier ein und hatte damit die richtige Wahl getroffen. Im selben Jahr, als Churchill 1895 zum Leutnant befördert wurde, starb sein Vater.
In der Folgezeit meldete sich Churchill als Freiwilliger für mehrere Feldzüge und Expeditionen, u. a. nach Kuba und in den Sudan. Er versuchte sich mit einigem Erfolg als Kriegsberichterstatter und tat sich überdies als Kritiker der bestehenden Verhältnisse in der britischen Armee hervor. Diese unverblümten Kommentare weckten das Interesse einiger konservativer Abgeordneter, die den jungen Mann überredeten, für das Unterhaus zu kandidieren. Die Wahl endete jedoch mit einem Dämpfer für Churchill; er fiel in seinem Wahlkreis Oldham durch.
Kriegsheld und Minister
Als 1899 der Burenkrieg ausbrach, war Churchill als Kriegsberichterstatter vor Ort. Die britische Öffentlichkeit nahm Berichte über die Probleme des eigenen Militärs in Südafrika zunehmend unwillig zur Kenntnis. Ein eigener Kriegsheld war weit und breit nicht in S...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben