Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Walter Rathenau und Gustav Stresemann


Katharina Stange, AG02Mat
Walter Rathenau und Gustav Stresemann
1. Walter Rathenau1.1. BiographieIndustrieller, Politiker, Schriftsteller 1867 29. September: Walther Rathenau wird als Sohn des jüdischen Industriellen Emil Rathenau und seiner Frau Mathilde in Berlin geboren. 1883 Rathenaus Vater gründet die Deutsche Edison-Gesellschaft, die 1887 in Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG) umbenannt wird. 1886-1889 Rathenau studiert Physik, Chemie und Philosophie in Berlin und Straßburg. 1889 Promotion in Berlin über "Die Absorption des Lichts in Metallen". 1889/90 Studium des Maschinenbaus und der Chemie. 1892 Technischer Beamter der Aluminium-Industrie AG. 1893-1898 Als Geschäftsführer baut er die von der AEG gegründeten Elektrochemischen Werke Bitterfeld auf. 1897 Veröffentlichung der Schrift "Höre, Israel!", in welcher Rathenau die jüdische Bevölkerung in Deutschland zur Assimilation auffordert.Beginn der langjährigen Freundschaft mit dem Publizisten Maximilian Harden. 1899 Als Leiter der Abteilung Zentralstationen tritt er in den Vorstand der AEG ein. 1902 Austritt aus dem AEG-Direktorium und Wechsel zur Berliner Handels-Gesellschaft. 1904 Mitglied des Aufsichtsrates der AEG. 1905 Beginn der Freundschaft mit dem Dichter Gerhart Hauptmann. 1907/08 Rathenau unternimmt zwei Inspektionsreisen nach Afrika, um Vorschläge für die künftige deutsche Kolonialpolitik zu machen. In der Schrift "Reflexionen" veröffentlicht er diese. 1910 Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der AEG. Vermittlertätigkeit im Vorfeld der zweiten Marokkokrise zwischen den Gebrüdern Mannesmann und einem deutsch-französischen Konsortium. 1911 Berater des Reichsschatzamts in der Frage eines Reichselektrizitätsmonopols. 1912 Schwere Erkrankung des Vaters und erste Auseinandersetzungen um dessen Nachfolge in der AEG. Walther Rathenau wird Vorsitzender des Aufsichtsrates der AEG. 1912-1917 Publikation der philosophischen und sozialpolitischen Studien "Zur Kritik d...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben