Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Ungarn-Österreich

Österreich – Ungarn

Kaiser Franz Josef I war durch zu viele ungelöste Fragen (zum Beispiel über die Verfassung) die sich aufgestaut hatten zu einer außenpolitischen Niederlagen gezwungen.
Man befürchtete eine Wiederholung der Revolution von 1848/49 und die Auflösung der Monarchie die damit verbunden gewesen wäre.


Der Dualismus

Der Österreichisch-Ungarische Ausgleich von 1867 unter Franz Joseph I. diente zur Bewahrung der Machtstellung in Mittel- und Südosteuropa. Dadurch entstand eine Doppelmonarchie bei der jedoch Österreich und Ungarn jeweils ein eigenes Parlament und eine eigene Regierung hatten.
Doch das Außenministerium und das Kriegsministerium hatten sie gemeinsam, außerdem machten sie alle 10 Jahre einen Ausgleich der Staatsfinanzen des Außen- und Kriegsministerium bei dem die Österreichische Reichshälfte 70% und die Ungarische Reichshälfte 30% der gemeinsamen Kosten übernahm.
Österreich und Ungarn war nun eine K. und K. Monarchie, also eine kaiserlich-österreichische und königlich-ungarische.

Nach und nach entwickelte sich Österreich zu einem Rechtsstaat in dem man die Menschen- und Bürgerrecht und auch die Gleichheit vor dem Gesetz respektierte.
In Ungarn jedoch wurden die nationalen Minderheiten unterdrückt und zu Nationen zweiter Klassen degradiert, und den Ungarn jedoch ihre alten Rechte zurückgegeben.
Dass in Ungarn nationale Minderheiten unterdrückt wurden war den Habsburgern bekannt, jedoch durften sie sich nicht einmischen da dies in den Zuständigkeitsbereich von Ungarn fällt.

Im letzten Drittel des 19.Jahrhunderts eskalierte dann das Nationalitätenproblem.
In Österreich stieß der Ausgleich von 1967 auf schärfste Ablehnung bei der slawischen Bevölkerung (Tschechen, Polen, Kroaten, Dalmatiner), da der Ausgleich die Ungarische Bevölkerung begünstigte.
Daher forderten nun die slawischen Völker, die beim diesem Ausgleich leer ausgegangen sind, nun auch einen Ausgleich der auch sie begünstigte...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben