Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Ludwig Erhard





1897

4. Februar: Ludwig Erhard wird in Fürth als Sohn des Textilwarenhändlers Wilhelm Philipp Erhard und seiner Frau Augusta, geb. Hassold geboren.


1913-1916

Nach dem Besuch der Realschule absolviert Erhard eine kaufmännische Lehre in Nürnberg.


1916-1918

Erhard nimmt als Artillerist am Ersten Weltkrieg teil und wird 1918 bei Ypern an der Westfront schwer verwundet.


1919-1922

Studium an der Handelshochschule Nürnberg.


1922-1925

Studium der Betriebswirtschaft, Nationalökonomie und Soziologie an der Universität Frankfurt/Main mit dem Abschluß der Promotion zum Dr. rer. pol. über das währungspolitische Thema "Die Bedeutung der Welteinheit".


1923

Heirat mit Luise Schuster. Aus der Ehe geht eine Tochter hervor.


1925-1928

Erhrard arbeitet als Geschäftsführer im elterlichen Betrieb.


1928-1942

Wissenschaftlicher Assistent und später Stellvertretender Leiter des "Instituts für Wirtschaftsbeobachtung der deutschen Fertigware" in Nürnberg. Das Institut betreibt in erster Linie Konsumforschung.


1940-1945

Im Auftrag der deutschen Zivilverwaltung betreut Erhard die lothringische Glasindustrie.


1942

Erhard verläßt das "Institut für Wirtschaftsbeobachtung" und gründet mit dem "Institut für Industrieforschung" ein eigenes Konsumforschungsinstitut, das von der Reichsgruppe Industrie finanziert wird.


1944

März: Fertigstellung der Denkschrift "Kriegsfinanzierung und Schuldenkonsolidierung", in der Erhard von der Voraussetzung eines für Deutschland verlorenen Krieges ausgeht.




Juli: Unmittelbar vor dem Attentat vom 20. Juli übersendet er die Denkschrift Carl Friedrich Goerdeler, der im Zentrum des zivilen Widerstandes gegen das NS-Regime steht. Noch auf der Flucht verfaßt Goerdeler ein Memorandum, in dem er seinen Freunden Erhard als Berater empfiehlt.


1945/46

Mitglied des bayerischen Kabinett unter Wilhelm Hoegner als Wirtschaftsminister.


1947

Als L...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben