Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Leo von Caprivi, der Nachfolger Bismarcks


1831 24. Februar: Georg Leo von Caprivi de wird als Sohn des preußischen Geheimen Obertribunalrats Leopold von Caprivi de Caprera de Montecuccoli und dessen Frau Emilie (geb. Köpke) in Charlottenburg bei Berlin geboren.
1849 Caprivi beginnt die Laufbahn eines Berufsoffiziers im preußischen Heer.
1865 stirbt vater 1871 mutter
1870Im Deutsch-Französischen Krieg ist Caprivi Oberstleutnant und Chef des Generalstabs des X. Armeekorps.
1871 Abteilungsleiter im preußischen Kriegsministerium.
ab 1872
Kommandeurstellungen in Stettin, Berlin und Metz.
1883
Caprivi wird als Vizeadmiral und Chef der Kaiserlichen Admiralität zur Marine versetzt und hat wesentlichen Anteil an deren Aufbau. Allerdings ist Caprivi ein Gegner des späteren Baus von hochseetüchtigen Schlachtschiffen und sieht die Aufgabe der deutschen Seestreitkräfte hauptsächlich im defensiven Küsten- und Handelsschutz.
1888
Caprivi kehrt als Kommandierender General des X. Armeekorps zum Heer zurück.
1890
20. März: Kaiser Wilhelm II. ernennt Caprivi zum Nachfolger Otto von Bismarcks als Reichskanzler und preußischen Ministerpräsidenten. Bismarck selbst hatte ihn als möglichen Kandidaten für seine Nachfolge ins Auge gefasst und steht ihm zunächst wohlwollend gegenüber. Wilhelm II. glaubt in dem Befehl und Gehorsam gewohnten Berufssoldaten einen geeigneten Ausführungsgehilfen für sein "persönliches Regiment" gefunden zu haben.
Caprivi schlägt in der Außen- und Innenpolitik einen "Neuen Kurs" ein. Das Bismarcksche Bündnissystem mit verdeckten Verträgen nach verschiedenen Seiten hält er für zu riskant und zu unübersichtlich. Caprivi überzeugt daher kurz nach seinem Amtsantritt Wilhelm II., den 1887 von Bismarck ausgehandelten Rückversicherungsvertrag mit Russland nicht zu verlängern. Parallel bemüht er sich mit Unterzeichnung des Helgoland-Sansibar-Vertrags, die Beziehungen zu Großbritannien enger zu knüpfen. Vertragsbestandteil ist auch ein schmaler Landstrei...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben