Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Kirche und Reich- immer noch universale Ordnungsmächte

Kirche und reich-
Immer noch universale Ordnungsmächte?

Kaiserwürde wurde als ein unmittelbar von Gott abgeleitetes Amt betrachtet, mit dem das Recht verbunden war in kirchliche Angelegenheiten einzugreifen.
Im 11.Jahrhundert kam es zur ersten Auseinandersetzung zwischen Papst und Kaisertum:
Der Investiturstreit, es ging darum, ob die weltliche Gewalt der kirchlichen Gewalt untergeordnet sei.
Der Kaiser sollte keinen Platz mehr in der kirchlichen Hierachie haben, sein Einfluss wurde auf weltliche Bereiche eingeschränkt. Der Papst durfte jedoch in den weltlichen Bereich auch eingreifen.
Im 13.Jahrhundert kam es zu neuem Konflikt. Es ging um die Besteuerung der Geistlichen.
Dieser Streit führte zur Babylonischen Gefangenschaft der Kirche, d.h. Päpste mussten von Rom nach Avignon ziehen.
Nach 1377 kam es zum abendländischen Schisma (Kirchenspaltung), es gab einen italienischen und einen französischen Papst.
Alles Bischöfe wurden daraufhin als gleichberechtigt bezeichnet, d.h. nicht der Papst sondern das Konzil war die höchste Instanz der Kirche.
1414- 1418 Konzil von Konstanz, dort wurde eine Reform der Kirche beschlossen, die zu einer gefestigten Einheit führen sollte.
Diese Reform lies sich jedoch nicht durchsetzen, da das Konzil immer mehr an Macht verlor.
Die Macht des Kaisers nahm jedoch auch ab, da das Lehnswesen eingeführt wurde und nun einzelnen Könige über die jeweiligen Landesteile herrschten.
Im Mittelalter herrschte das Wahlkönigtum. Die bot auch dem Papst die Möglichkeit, Einfluss auf das deutsche Königtum zu nehmen und es damit zu schwächen (wie z.B. im Investiturstreit).Das Königswahlrecht wurde ursprünglich von den Großen des reiches stellvertretend für das Volk ausgeübt. Im 13.Jahrhundert übernahmen dies 7 Kurfürsten, 3 Geistliche und 4 weltliche.1338 wurde festgelegt, dass ein gewählter König nicht mehr durch den Papst bestätigt werden müsse. In der Goldenen Bulle wurde dies 1356 festgehalten.
Im Spätmittel...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben