Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Kapp Putsch

Vorgeschichte
Der Putsch richtete sich gegen die Regierung des Reichskanzlers Gustav Bauer (SPD). Sie hatte die Annahme des Versailler Vertrages durchgesetzt. Nun versuchte diese Regierung zwar, die Erfüllung der einzelnen Bestimmungen des Versailler Vertrages in der Durchführung abzuschwächen, aber gleichwohl musste sie ihm im Wesentlichen entsprechen, nachdem er am 1. Januar 1920 in Kraft trat. Das hieß: Neuorganisation und Umbau der Reichswehr auf die Stärke von 100.000 Mann; Auflösung der Freiwilligen- und Wehrverbände; Entwaffnung der Bevölkerung; Auslieferung der Kriegsverbrecher; Beginn der Reparationsleistungen. Bei Zuwiderhandlungen drohte die Besetzung des Reiches.
Große Teile des Offizierskorps der Reichswehr, die Angehörigen der paramilitärischen und rechts orientierten Verbände und wichtige Gruppen in der Bevölkerung (Wählerschaft von DNVP und DVP) wie der Beamtenschaft wollten diese "nationale Schande" nicht hinnehmen. In dem Kommandierenden General des Reichswehrgruppenkommandos 1 in Berlin, Freiherr von Lüttwitz, fand sich ein hoher Offizier bereit, die militärische Führung zu übernehmen.
Auch die Reichsregierung selber wollte den Abbau der bewaffneten Kräfte angesichts von heftigen sozialen Unruhen (z.B. den gewaltsamen Auseinandersetzungen um das Betriebsrätegesetz im Januar 1920, die mit einem Blutbad unter den zivilen Demonstranten vor dem Reichstag endete) möglichst hinauszögern. Zudem war die Frage der Grenzen des Reiches im Osten noch nicht geklärt - polnische Nationalisten versuchten im Vorfeld der Referenden Tatsachen zu schaffen. Gleichzeitig zeigte sich der Reichswehrminister Gustav Noske gegenüber den Putschvorbereitungen "auf dem rechten Auge blind" - und mit ihm Reichspräsident und -regierung. Politische und allgemeine Polizei spielten Putschgerüchte herunter.
Es bedurfte nur noch eines Anlasses, um den Putsch auszulösen.
Chronologie
Am 29. Februar1920 löst Gustav Noske (Reichswehrminister) die 6....

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben