Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Höhepunkt und Ausklang der mittelalterlichen Kaisermacht in der Stauferzeit


Höhepunkt und Ausklang der mittelalterlichen Kaisermacht in der Stauferzeit
Die Staufer

- schwäbisches Adelsgeschlecht, das mehrere Könige + Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und Könige von Sizilien stellte
- Name = abgeleitet vom Stammsitz Burg Stauf auf Hohenstaufen (Nordrand der schwäbischen Alb)
- Staufer führten kaiserliche Macht zu nie wieder erreichtem Höhepunkt, Kampf für Ansehen + polit. Stärke des Reiches führte zu Widerstand durch Reichsfürsten
- Sie wollten ihre Macht vergrößern # mussten kaiserl. Macht schwächen, sonst Abhängigkeit vom Kaiser
- Staufer setzten sich mit Streben des Papsttums auseinander, um Ehre des Reiches + Machtstellung in Italien wiederherzustellen
- Ziel des Papstes war: führende Macht in Mittel - und Oberitalien zu werden + päpstl. Vorrangstellung in christl. Welt gegenüber Kaiser durchzusetzen
- Erfolg der staufischen Politik (Reichserneuerung) blieb aus; entweder wegen starkem Widerstand oder auch durch historische Zufälligkeiten wie früher Tod Heinrichs VI.
- Immerhin Sieg über mächtigste Reichsfürsten (Welfer), jedoch mit großen Zugeständnissen an Fürsten
- Nach Tod des letzten Saliers, Heinrich V., 1125, erhielt Neffe Herzog Friedrich von Schwaben (Staufer) das Erbe (nämlich die Güter der Salier - genannt: Eigengut oder Hausgut), da er verheiratet war mit Schwester des letzten salischen Königs (siehe Stammbaum S. 108))
- Gebiete (Teile des Elsaß + Franken + Schwaben) machten ihn königsfähig + hoffte auf Wahl
- Fiel aber auf Lothar von Sachsen, dessen Tochter Frau von Heinrich dem Stolzen (Herzogs von Bayern und Sachsen) war # Bindung zu den Welfen + Sicherung der Gunst eines mächtigen Reichsfürsten
- Somit erwarben die Welfer breite Landstreifen von Lüneburg bis Harz # mehr Macht + Reichtum als Staufer
- 1127 Wahl eines Staufers zum Gegenkönig (Konrad), zunächst Versöhnung zwischen beiden, dann, nach Tod Lothars 1138 selbst König
- Heinrich der Stolze verweigerte ...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben