Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Hexenverfolgung

Hexenverfolgung und Inquisition im 15. und 16. Jahrhundert

Mit Verbreitung des Christentums im 12. und 13. Jahrhundert wurden Menschen, die an heidnische Götter glaubten, schnell als Zauberer und Hexen abgestempelt und verfolgt.
Diese Hexenverfolgung erreichte im 15. Jahrhundert in Deutschland ihren Höhepunkt nachdem sie sich langsam von Süddeutschland über das Rheinland bis schließlich nach Norddeutschland verbreitet hatte. Durch die Inquisition, ein Hexengericht, gab es mehr Opfer als je zuvor. Der Papst hatte angeordnet, dass sich Glaubensrichter nicht mehr auf glaubwürdige Zeugen beschränken, sondern nach Ketzern fahnden sollten. Damals galt folgende Formel: Zauberer= Ketzer und Ketzer= Zauberer. Allein in Deutschland wurden mehr als 15 000 Menschen hingerichtet.

Die damalige Vorstellung von Hexen
Hexen galten als „unlösbar mit dem Teufel verbunden“. Die Menschen dachten, sie würden sich am Hexensabbat treffen, den Teufel anbeten und ihm Leichen ermordeter Kinder als Geschenk zu Füssen legen. Er galt als ungezähmtes Fest, an dem die Hexen in der Nacht Menschenfleisch verzehrten, Unmengen an Alkohol tranken, wild tanzten und miteinander schliefen. Meist fiel der Hexensabbat auf einen kirchlichen Feiertag (Walpurgisnacht, Johannesnacht). Hauptperson war der Satan selbst.
Die Menschen sahen in den Hexen eine Bedrohung.

Hexenbulle und Hexenhammer
Die beiden Dominikanermönche Jacob Sprenger und Henricus Institoris waren Vorkämpfer des Hexenwahnes in Deutschland. Allerdings stießen sie bei den deutschen Bischöfen und Fürsten auf Unverständnis. Der Glaubensrichter Institoris aus Oberdeutschland, bat den Papst um Hilfe. Also erließ Papst Innozenz VIII. im Jahre 1484 die Hexenbulle. Er rief alle Obrigkeiten auf, sich gegen die Hexen zu verbünden und sie gemeinsam auszurotten, da dem christlichen Glauben und der Kirche tödliche Gefahr drohte.
Der Hexenhammer ist das unselige Buch, das 1487 unter dem Titel Mall...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben