Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Hexen / Folter und Hinrichtung

Folter

Bevor die verdächtigten Personen hingerichtet werden, befragen sie nochmals 2 Personen, ob sie nun gestehen wollen. Taten sie das nicht, wurde die Folter angekündigt. Diese läuft in unterschiedlichen Stufen ab.
Zuerst wurden die Folterinstrumente gezeigt, einige gestanden zu diesem Zeitpunkt sehr schnell. Wenn nicht, wurden die Folterinstrumente auf eine grobe Art und Weise angelegt.
Dann begann die Folter:
Ein paar der beliebtesten Methoden waren:

Die Daumenschrauben:

Zwei Holz oder Metallplatten die am Daumengelenk angelegt und so fest zusammengedrückt werden, bis das Fleisch an den Seiten auf Fleisch an den Seiten aufplatzte.





Das Recken / Die Leiter / Die Streckbank:

Dabei wurden die Hände auf dem Rücken zusammengebunden und die Verurteilten daran aufgehängt, bis die Schultern und Arme ausgerenkt sind. Oft lies man die Opfer Stunden lang so hängen. Manchmal wurden die Qualen beim Recken durch gewichte an den Füßen verstärkt.



Die spanischen Stiefel:

Es wurden zwei Holz oder Eisenplatten um Wade und Schienbein gelegt, anschließend wurden die Platten so fest zusammen geschraubt bis die Knochen brachen. Um die Qualen zu vergrößern, bestrich man die Beinschrauben mit heißem Pech.


Der Hexenstuhl:

Die Sitzhölzer und Lehnen waren mit spitzen Zacken versehen, denen man durch eine bestimmte Fesselmethode nicht entkommen konnte. Da man die Opfer bis zu 36 Stunden darauf sitzen ließ, wurden sie die meisten so wahnsinnig, das sie sogar glaubten Hexen zu sein oder starben



Die Kerze:

Die Menschen wurden mit einer Kerze zwischen den Beinen an einen Stuhl gefesselt. So mussten sie schwere Verbrennungen im Genitalbereich erleiden.


Der Bock:

Das war ein scharfer Keil auf den die Verurteilten nackt gesetzt wurden. Je nach Körpergewicht wurde in den Scham eingeschnitten.





Hinrichtung


Wenn die Gefolterten überlebt hatten, wurden diese in den Kerker gebracht, wo sie so lang wart...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben