Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geschichte

< zurück zu Referate - Geschichte

Heinrich Heine Gedichtinterpretationen


Deutsche Hoehere Privatschule Windhoek


Facharbeit



Thema: Heinrich Heine


Name: Alexander Kruschat
Klasse: 12 - 4
Kursleiter: Frau Eichoff










Inhaltsangabe


Seite 3: Heinrich Heine
Seite 4: Die schlesischen Weber
Seite 5: Gedichtinterpretation - Die schlesischen Weber
Seite 6: Märzveilchen 1848
Seite 6: Gedichtinterpretation - Märzveilchen 1848
Seite 7: Weltlauf
Seite 7: Quellennachweiss























Heinrich Heine

Heinrich Heine ist in Düsseldorf am 13.12.1797 geboren und am 17.2.1856 in Paris verstorben. Nach kaufmännischer Lehrzeit in Frankfurt am M. und Hamburg studierte er in Bonn, Göttingen und Berlin. Seine ersten Veröffentlichungen waren Gedichte und Tragödien. 1824 besuchte Heinrich Heine Goethe. 1825 trat Heine vom jüdischen Glauben zum Christentum über. Bereits nach kurzer Weile hatte Heinrich Heine mit seinen Gedichten grosse Erfolge erzielt. 1831 zog er nach Paris, wo er bis zu seinem Tode lebte. Er heiratete 1841 Frau Mirat. Ein unheilbares Rückenmarksleiden fesselte Heine 1848 an ein qualvolles Krankenlager. Als Schrifsteller strebte Heine zwischen Deutschland und Frankreich zu vermitteln, indem er französische Kultur und Liberalität in Deutschland, und deutsche Literatur und Philosophie in Frankreich bekannt machte. Eines seiner bekanntesten Gedichte ist Deutschland, ein Wintermärchen, in dem er schonungslos deutsche Schwächen darstellt. Im Epos Atta Troll verspottet er die politische Gesinnungs- und Tendenzliteratur.

In den traten die lyrischen Töne hinter politischen Tendenzen und scharfen Angriffen gegen die Kirche und den Staat zurück.
Heine wurde in Paris Anhänger Saint-Simons, an den er anknüpfend einen schönheitstrunkenen Sinneskult verkündete und als Hellenismus dem asketischen Nazarenertum entgegenstellte.
Manche der scheinbar improvisierend leichten Lieder und Balladen sind, zumal in der Vertonung durch Schubert und Schumann, Volks...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben