Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Geographie

< zurück zu Referate - Geographie

Großenhain im Mittelalter

Großenhain im Mittelalter


[BILD: WAPPEN]


1. Inhalt

1. Inhalt
2. Gründung
3. Wappen
4. Anlage der Stadt
5. Handwerk und Handel
6. Bauwerke
7. Pest und Brand
8. Anlagen

2. Gründung

[BILD: Zeichnung]

Ihren Ursprung hat die Stadt in dem um 900 entstandenen slawischen Fischerdorf Ozzec.
An dieser Stelle überquerte die Hohe Straße von Leipzig nach Breslau die Röderaue. Gleichzeitig wurde sie von einer in Nord-Süd-Richtung führenden Straße gekreuzt, die von der Ostsee nach Böhmen verlief.

Entscheidend für die Gründung der Stadt "Hain" oder auch " Hagen" (um 1100) war ihre Lage an der "Hohen Straße", einer der wichtigsten Handelsrouten im Mittelalter.

Erst 1856 erhielt die Stadt ihren jetzigen Namen "Großenhain".


3. Wappen

[BILD: ->neben Text kleines Wapen]

In einem goldenen Feld (Schild) befindet sich der aufgerichtete markgräfliche schwarze Löwe mit roter Bewehrung (Krallen, Zunge). Den Farben der Markgrafschaft Meißen entsprechend (schwarz/gelb), ist die Helmdecke schwarz mit gelbem Futter.Der blankeiserne Kübelhelm (Silber) hat als Helmzier eine rotbraune Sprossenleiter mit naturfarbenem Pfauenbusch und seinen darin schillernden Spiegeln.Es war eine Auszeichnung für jeden Ort, wenn dieser das Helmkleinod des Herrschers in sein Wappen aufnehmen durfte. Hieraus ist zu ersehen, welche Bedeutung Großenhain in der Markgrafschaft im 13. Jahrhundert hatte.Die Farben der Stadtflagge sind schwarz/gelb.

4. Anlage der Stadt

[BILD: ->neben Text Karte der Stadt]

Im Bild gekennzeichnet!
a)Naundorfer Tor
b)Dresdner Tor
c)Wildenhainer Tor
d)Meißner Tor
e)Schloss
f)Marienkirche
g)Rathaus
h)Hauptmarkt
i)Frauenmarkt

Großenhain besitz unter anderem die oben genannten Bauwerke und Plätze. Zur Anlage der Stadt kann man sagen das sie gerade Straßen hat diese meist zum Hauptmarkt führen, aber dazwischen sind auch ein paar Quergassen. Mit ihren vielen Bauwerken war sie ei...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben