Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Deutsch

< zurück zu Referate - Deutsch

Christian Kracht

Essay: Flucht vor der Realität

In Christian Krachts Debütroman „Faserland“ nimmt der namenlose Protagonist den Leser mit auf eine Reise, die quer durch Deutschland führt (von Sylt über z.B. Hamburg & Frankfurt bis zum Bodensee). Kracht erzählt aus der Ich-Perspektive, sodass der Leser das Gefühl erhält, er werde direkt angesprochen oder der Erzähler sage seine Gedanken einfach, ohne sie vorher im Kopf auszuformulieren.
Über den Ich-Erzähler selbst erfährt man nicht viel. Er scheint Mitte bis Ende 20 zu sein und aus einer gut situierten Familie zu stammen, was daraus zu schließen ist, dass er als Schüler auf ein Internat namens Salem ging. Sein Beruf wird nicht erwähnt, denn möglicherweise hat er gar keinen, sondern bezahlt seine Reisen bzw. sein Leben von dem Geld seiner Eltern.
Der Roman ist ein Ausschnitt eben dieses Lebens, welches er wie ein Vagabund verbringt. Diese Rastlosigkeit zeigt verschiedene Ängste und Probleme des Protagonisten auf, was zu meiner Thematik führt, denn ich werde die These erörtern, dass der Erzähler versucht, wenn auch unbewusst, vor dem Erwachsenwerden zu fliehen.
Der Ich-Erzähler kann nicht lange an einem Ort bzw. mit den gleichen Menschen verweilen, was seine Bindungsschwierigkeiten belegt, da er nie tief in eine Beziehung bzw. in eine Familie verwurzelt gewesen ist (er besitzt keine „richtige“ Heimat, früher war das Internat sein Zuhause).
Tiefergehende, zwischenmenschliche Verhältnisse sind ihm fremd. Gleichzeitig ist er jedoch auch auf der Suche nach Gefühlen, wie Halt, Wärme, wahrer Freundschaft und auch Liebe, findet sie aber den eigenen Vorstellungen entsprechend nicht. Er sucht an verschieden Plätzen nach diesen Gefühlen, ein weiteres Indiz für den Status des Immer-auf-dem-Weg-Seins.
Der Protagonist lebt in einer Welt, die sich durch Markenfixiertheit und Oberflächlichkeit auszeichnet. Er selbst legt, trotz oft auftauchender vulgärer Ausdrücke, sehr viel Wert auf Höflichkeit ...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben