Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Deutsch

< zurück zu Referate - Deutsch

Charakteristik des Lehrers

Einleitung:

In dem von Max Frisch im Jahre 1961 verfassten Buch „Andorra“ geht es um ein kleines Dorf in einer nicht vorgegebenen Zeit. „Das Andorra dieses Stücks hat nichts zu tun mit dem wirklichen Kleinstaat dieses Namens, gemeint ist auch nicht ein andrer wirklicher Kleinstaat; Andorra ist der Name für ein Modell“, schrieb der Autor Max Frisch an den Beginn seines Buches. Der Leser erfährt hier die Geschichte des Jungen Andri, der sein Leben als Jude lebt, welcher allerdings kein Jude ist. Sein ganzes wurde geprägt von den Vorurteilen der Andorraner und den Lügengeschichten seines Vaters, dem Lehrer Can. Zuerst erzählt Can, dass er Andri adoptiert hat, um ihn vor den „Schwarzen“ zu retten. Dies ist allerdings eine weitere Lüge, denn Andri ist der wirkliche Sohn Cans, den er mit einer Schwarzen gezeugt hat. Des Weiteren erfährt der Leser etwas über eine gewisse Barblin, welche anfangs nur als Geliebte des jungen Andri dargestellt wird, sich später allerdings als dessen Schwester herausstellt. Gegen Ende des Buches kommt die richtige Mutter Andris und besucht ihn. Als er erfährt, dass diese Senora seine wirkliche Mutter ist, geht er ihr hinterher, doch Sie weist ihn ab und schickt ihn zurück in das Haus. Der Lehrer, welcher der Senora nun nachgelaufen ist, kommt zerfetzt zurück und sagt, dass Sie tot ist – von einem Stein erschlagen, dann bricht dieser zusammen. Am Ende kommen die „Schwarzen“ in das geweißelte Andorra und machen eine so genannte Judenschau – eine Schau, bei welcher ein Judenschauer die Leute mustert und bestimmt, ob diese Juden seien, oder nicht. Hierbei wird Andri als Jude bestimmt, abgeführt und später auch getötet. Der Lehrer Can erhängt sich darauf hin in seinem Schulzimmer. Nur Barblin und ihre Mutter bleiben zurück – alleine und verlassen…

Hauptteil:

Anfangs wirkt er recht ruhig und normal, kurzzeitig auch wie ein Geschäftsmann, denn er versucht mit dem Tischler um den Preis für die Lehr...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben