Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Deutsch

< zurück zu Referate - Deutsch

Charakterisierung von Katharina Blum

Charakterisierung von Katharina Blum

Die Zentralfigur der Erzählung ist Katharina Blum. Sie ist 27 Jahre alt und von Beruf Hausangestellte. Blum ist eine schlanke und attraktive Frau, worauf viele Männer sehr zudringlich zu ihr sind. Sie verabscheut diese Männer, aber zu dem Gesuchten Götten empfindet sie Liebe.

K. Blum wird als ruhige, freundliche Person dargestellt und als treuer, fleißiger Mensch. Sie ist eine pedantische, ordnungsliebende und korrekte Person mit gu-tem Gespür für Organisation und Buchhaltung.

Sie kommt aus ärmlichen Verhältnissen. Sie hatte eine unglückliche Kindheit, ihre Mutter war Alkoholikerin und ihr Vater starb früh. Sie lernte früh in der Kindheit Selbstständigkeit, da sie im Haushalt half und bei den Nachbarn. K. Blum war sehr gut in der Schule, besuchte eine Hauswirtschaftsschule und wurde staatlich ge-prüfte Wirtschafterin. Sie heiratet früh und die Ehe wurde nach einem halben Jahr geschieden. Sie arbeitet bei der Familie Blorna.

Sie wird von der Familie Blorna als ordentlich und fleißig beschrieben, die ihre Aufgaben ordnungsgemäß ausführt. Sie führt ein bescheidenes Leben, um sich ihre „Freiheiten“ leisten zu können (Auto, Eigentumswohnung). Sie hat ihren Stolz und ist sich selbst treu. Ihren Stolz sieht man, da sie keine Brötchen oder Kaffee von der Polizei annimmt bzw. ihren Tee selber bezahlt.

Kommissar Beizmenne hält Katharina am Anfang des Verhörs laut seiner Aussage "nicht für unmittelbar kriminell, sondern für naiv und ein bißchen zu romantisch". Beizmenne scheint allerdings der festen Überzeugung zu sein, Katharina habe schon ein länger bestehendes Verhältnis zu Götten gehabt, er sieht in Katharina eine kriminelle Komplizin von Ludwig Götten.

Die "Zeitung" bezeichnet Katharina in ihren Berichten des Reporter Tötges als "Mitglied einer kriminellen Bande" und als Prostituierte, die "Herrenbesuche" empfängt, mit einer "nuttige(n) Art".

Außerdem führt die Zeitung aus, ...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben