Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Deutsch

< zurück zu Referate - Deutsch

Charakterisierung von Hauke Haien aus dem Schimmelreiter von Theodor Storm

In Theodor Storms Novelle „Der Schimmelreiter“, die 1888 veröffentlicht wurde, nimmt Hauke Haien die Rolle der Hauptfigur ein und macht im Verlauf der Geschichte eine beachtliche Entwicklung durch.
Er lebt in einem nordfriesischen Dorf an der Küste der Nordsee. Sein Vater, ein Kleinbauer besitzt nur wenig Land (S. 39, Z. 20-21). Hauke wächst ohne Mutter auf, aber sein Vater erkennt schon früh das lebhafte Interesse seines Sohnes an der Mathematik, da er selbst als der klügste Mann im Dorf bezeichnet wird(S. 38, Z. 2-3), und unterstützt dies auch. Andererseits versucht er auch, seinem Sohn die körperliche Arbeit nahe zu bringen, die zum Überleben in der nordfriesischen Marsch unbedingt notwendig ist (S.12, Z. 35- S.13, Z.1). Seine spätere Frau, Elke lernt er kennen, als er die Stelle als Kleinknecht bei ihrem Vater, dem Deichgrafen Tede Volkerts, antritt. Ole Peters, sein Widersacher, arbeitet als Großknecht am Hofe des Deichgrafen, und versucht Hauke das Leben schwer zu machen, weil der in der Hierarchie unter ihm stehende Hauke ihm trotzdem überlegen ist (S. 30, Z. 24-27).
Hauke ist sehr intelligent, ehrgeizig und wissbegierig (S. 9, Z. 12-14). Das wird daran deutlich, dass er versucht seine Ziele selbstständig zu verwirklichen (S. 10, Z. 22-27). Ihm ist bewusst, dass er Gleichaltrigen an Wissen, Zielstrebigkeit und Selbstvertrauen weit überlegen ist (S.13, Z. 23-28). Dieses Bewusstsein führt dazu, dass er die Menschen verachtet, die ihm nicht ebenbürtig erscheinen (S. 13, Z.23 – 28) und so wird er zum Einzelgänger. Seine Neigung zum Jähzorn zeigt sich, als er den Kater der Trien` Jans erwürgt, da dieser ihm einen Vogel stehlen will und ihn dabei sehr verletzt(S. 19, Z. 3 - 13).
Er beginnt schon früh sich über die Deiche und deren Profile Gedanken zu machen und erkennt, dass deren Form nicht ideal ist(S. 14, Z. 3-4 + S. 13, Z. 6-13).
Sein Ziel, einmal Deichgraf zu werden, verfolgt er sehr konsequent. Als er die Stelle als Kleinknecht ...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben