Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Deutsch

< zurück zu Referate - Deutsch

Charakterisierung Ferdinand von Walter aus Kabal und Liebe

Charakterisierung Ferdinand von Walter

Friedrich Schiller beschreibt in seinem bürgerlichen Trauerspiel Kabale und Liebe den Ständekonflikt zwischen Adel und Bürgertum an Hand der Liebesbeziehung zwischen Ferdinand und Luise.
Ferdinand, Major und der Sohn des Präsidenten, ist ein typischer Vertreter des Sturm und Drang, da er ist in die hübsche Luise, eine Bürgerliche und Tochter eines Musikers, verliebt ist. Die Gesellschaftsordnung verbietet es ihm aber die bürgerliche Luise zu heiraten. Er legt jedoch keinen Wert auf seine adlige Abstammung.
Die Liebe ist für ihn die einzigste und daher höchste Instanz, obwohl er sich seines Standes bewusst ist.
"Lass auch Hindernisse wie Gebirge zwischen uns treten, ich will sie für Treppen nehmen und drüber hin in Luises Armen fliegen. - Ich will mich zwischen dich und das Schicksal werfen." (S. 15)
Er sieht in der ständischen Zugehörigkeit kein unüberwindliches Hindernis.
„Ich fürchte nichts – nichts - als die Grenzen deiner Liebe“ (S. 16)
Der Präsident ist davon überzeugt, dass es Ferdinand nur um das Vergnügen geht und für ihn komme eine Heirat mit einer bürgerlichen auf keinen Fall in Frage. Er will, dass Ferdinand Lady Milford, die Mätresse der Fürsten, vor den Altar führt, um so die Gunst der Fürsten an sich zu reißen.
„Damit nun der Fürst im Netz meiner Familie bleibt, soll mein Ferdinand die Milford heiraten.“ (s.19)
Doch Ferdinand will nicht um die Hand von Lady Milford anhalten.
„Ich kann die Gräfin nicht lieben.“ (S. 26)
Er reagiert sehr impulsiv und entsagt sogar seinem Erbe.
„Feierlich entsag ich hier meinem Erbe, das mich nur an einen abscheulichen Vater erinnert.“
Ferdinand beschließt, für seine Liebe zu Luise die Schwelle zur Unterschicht der Bevölkerung zu überschreiten und sieht in der Liebe keine Trennung zwischen reichen und armen Menschen. Er nimmt in Kauf, dass er durch die Heirat mit einem bürgerlichen Mädchen seinen ehrenhaften Titel verli...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben