Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Deutsch

< zurück zu Referate - Deutsch

Charakterisierung der Schüler in Jugend ohne Gott

Hauptcharaktere Schüler:


Der Z ist ein intelligenter Schüler. Seine Mutter beschreibt ihn im Prozess als jähzornig, schiebt die Schuld für den Jähzorn jedoch auf seinen Vater. Im militärischen Trainingslager lernt er die obdachlose Diebin Eva kennen und verliebt sich sofort in sie. Er trifft sich nachts heimlich mit ihr und erlebt mit ihr sein erstes Mal. Er hilft ihr sogar beim Stehlen und verteidigt sie bei der Gerichtsverhandlung mit allen möglichen Mitteln. Alle seine Erlebnisse schreibt er in ein verschlossenes Tagebuch ein. Sein Tagebuch ist ihm sehr viel wert und er streitet sich deswegen mit dem Otto N, denn ihn stört es wenn der Z nachts in sein Tagebuch schreibt. Deswegen gerät er auch unter Verdacht des Mordes an dem N. Sein Verhältnis zu seiner Mutter ist nicht sehr gut, da er ihr vorwirft nie für ihn da gewesen zu sein und ihn nie genug geliebt zu haben.

Der Otto N ist ein typischer Junge in der nationalsozialistischen Zeit. In einem Aufsatz bezeichnet er Neger als minderwertige und wertlose Menschen. Der Lehrer findet diese Aussage nicht zutreffend und sagt das dem N. Darauf stachelt der N seinen Vater und die Klasse gegen den Lehrer auf. Sein Vater ist ein Bäckermeister und Nationalsozialist. Er wird in dem militärischen Trainingslager von dem T umgebracht. Während des Prozesses schieben seine Eltern die Schuld an dem Tod ihres Sohnes dem Lehrer zu. .
Der T ist kalt, schleichend und beobachtend. Er ist sehr neugierig und möchte gerne wissen wie es aussieht wenn jemand geboren wird und wie jemand stirbt. Deshalb bringt er den N im militärischen Trainingslager um. Bevor er dafür verurteilt werden kann, bringt er sich um, weil er weiß das der Lehrer es weiß. Er spioniert den Lehrer häufig aus. Er hat starre Augen, weshalb er in dem Buch als Fisch bezeichnet wird, seine Mutter sagt ihm jedoch das er Rehaugen hätte. Er ist misstrauisch, überheblich und sarkastisch, verhält sich jedoch in der Anwesenheit von Erwachsenen höfl...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben