Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Chemie

< zurück zu Referate - Chemie

Ascorbinsäure


Ascorbinsäure (C6H8O6)
Masse: 176.12 mol/l

Smp: 190-192°C
- Wasserlöslich
- Leicht oxidierbar
- Weiß, fest, wasserlöslich bei 21°C
- Organische Säure
- Lebenswichtig (vita= lebensnotwendig amin = stickstoffhaltig)
- Kann Körper nicht selbst bilden
- keine Carboxylgruppe / . H3O+-Ionen Daher ist Vitamin C eine Säure <http://www.seilnacht.com/Lexikon/Saeuren.htm>

- Vorkommen:

- Zitrusfrüchte, Kiwis, Himbeeren, Rüben und Zwiebeln, Spinat und Brokkoli, grüne Erbsen, Sojabohnen, Leber, Kohl, Kohlrabi, Brombeeren, Rote Beete

- Radikalfänger:

Neben anderen Faktoren sind es vor allem ungesunde Ernährungsgewohnheiten, Stress , Alkohol und Nikotin , die das Entstehen von "freien Radikalen" im Körper fördern ("Radikal" von lateinisch "radix" = "Wurzel"; Begriff aus der organischen Chemie für stabile Atomgruppen mit spezifischer Struktur innerhalb eines Moleküls). Die Bildung von Sauerstoffradikalen ist zwar notwendig für die mikrobenabtötende Aktivität von Phagozyten, nachteilig jedoch ist, dass sie aggressiv sind (weil stark reaktionsfähig), somit Zellen schädigen und vorzeitig altern lassen. Sogenannte "Radikalfänger" sind Stoffe, die in der Lage sind, freie Radikale "abzufangen" und damit deren schädigende Wirkung zu neutralisieren. Zu diesen Stoffen zählen unter anderem Vitamin C , Vitamin E , Betakarotin und Selen

- Bildung von Kollagen (wichtiges Protein zu Bildung und Erhaltung von Knochen und Zähnen)
- Resorption von Eisen ( Fe3+ à Fe2+)
- Mangelerscheinungà Skorbut
- Kollagenverlust; Blutungen, Zahnausfall, zelluläre Veränderungen in Kinderknochen Ascorbinsäure ist ein starkes Reduktionsmittel und folglich oxidationsempfindlich. Es wird von Hitze und Licht zersetzt und reagiert mit Sauerstoff, wobei Alkalien und Schwermetalle diesen Prozess begünstigen






Im ersten Reaktionsschritt wird die D-Glucose durch katalytische Hydrierung mit Wasserstoff zu D-Sorbit reduziert. In der zweiten Ver...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben