Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Biologie

< zurück zu Referate - Biologie

Frösche

Was sind Frösche und wie lange gibt es sie schon?
Frösche gehören zu den sogenannten Amphibien. Sie gab es bereits vor vielen Millionen Jahren. Aus ihnen entwickelten sich dann später die Kriech- und Säugetiere, aber auch die Vögel.
Heute leben noch viele tausend einzelne Arten, die in Gruppen unterteilt sind. Eine Gruppe sind die Schwanzlurche. Wie der Name schon sagt, haben diese Tiere einen Schwanz. Einen Molch oder Feuersalamander, die zu der Schwanzlurchengruppe gehört, sieht man in Deutschland ziemlich oft. Relativ häufig zu finden ist in Deutschland noch der Bergmolch, ein sehr schön gefärbter Molch. Er ist nur einige Zentimeter lang. In Japan aber lebt ein Verwandter von ihm, der Japanischen Riesensalamander. Mit rund 1,50m Länge ist er auch mit Abstand der größte Schwanzlurche der Welt. Er ist so groß, dass man ihn auf den ersten Blick für einen dicken Baumstamm halten könnte.
Die andere große Gruppe sind die Froschlurche. Dazu gehören z.B. in Deutschland Kröten, Unken und Frösche. Erdkröten sind z.B. Froschlurche, die eine trockene und warzige Haut haben. Dafür haben sie ganz schöne Augen und sind schlaue Tiere.
Alle Amphibien sind wechselwarme Tiere. Ihre Körpertemperatur können sie nicht selbst steuern, wie z.B. wir Menschen. Wenn es also im Herbst und Winter kalt wird, halten z.B. die einheimischen Amphibien einen Winterschlaf. Die bekanntesten Amphibien in unserem Land sind also Molche, Salamander, Frösche und Kröten.








Warum nennt man diese bunten Frösche denn Pfeilgiftfrösche?
Es gibt ganz wenige Arten, die dieser ganzen Gruppe den Namen "Pfeilgiftfrösche" verpasst haben. Die Ureinwohner Mittel- und Südamerikas verwenden das Hautgift dieser Frösche, um damit ihre Blasrohrpfeile mit Gift einzustreichen. Die Frösche rechts sind z.B. so giftige Exemplare.
Die Jäger streichen mit den Pfeilen über den Rücken des Frosches, wobei dann ein wenig Gift an dem Pfeil haften bleibt. Der Pfeil kommt dann in...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben