Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Biologie

< zurück zu Referate - Biologie

Fischotter

Daten:
Gewicht: 7 bis 15kg
Länge: 57 bis 95cm (Ohne Schwanz)
Erhaltungszustand: Potenziell gefährdet (Abnehmend)
Schwanzlänge: 35 bis 45cm
Fellfarbe: Bauch und Brust heller grau-braun gefärbt
Tragzeit: 60 bis 64 Tage

Über den Fischotter
Man nennt ihn auch Flußotter, Landotter, Wassermarder oder Flussmarder.
Der Fischotter ist ein Landraubtier mit kurzen kräftigen Beinen, flachem Kopf, breiter Schnauze und langen Tasthaaren. Der Fischotter lebt oft einzelgängerisch. Jüngere Tiere eher gesellig. Er ist ein nacht- und tagaktives Tier.


Wo lebt der Fischotter?
Man findet ihn in fast ganz Europa, Asien, Japan, Sundainseln, Marokko und Algerien.
In Mitteleuropa gibt es noch größere Bestände. Eine Restpopulationen ist noch in Österreich zu finden.
In der Schweiz ist er seit 1989 ausgestorben.
Lebensraum und Lebensweise des Fischotters
Sein bevorzugter Lebensraum sind flache Flüsse mit zugewachsenen Ufern und Überschwemmungsebenen.
Aufgrund der Bejagung ist der Fischotter an vielen Stellen verschwunden und nur noch sehr selten dort zu finden.
Sein Lebensraum ist das Süßwasser solange es klar und fischreich ist. Zudem müssen genügend Möglichkeiten zum verstecken am Rande des Ufers vorhanden sein. Ebenso findet man ihn im Salzwasser. Zum Beispiel an den deutschen Küsten, Skandinavien und Schottland. Der Fischotter hat keine einheitliche Lebensweise. Er passt sich der Umgebung gut an. Er ist ein sehr guter Schwimmer und Taucher. Ungestört kann er bis zu acht Minuten unter Wasser bleiben bzw. tauchen. An Land kann er bis zu 20km am Tag zurücklegen. Zum Schutz entlang des Ufers gräbt er sich einen Bau. Aber auch in Baumhöhlen hält er sich gerne auf. Seine Nahrung besteht aus allem was leicht zu erbeuten ist. Dies sind überwiegend Fische. Außerdem frisst er Enten, Möwen, Schnecken, Frösche, Flusskrebse, Muscheln oder Insekten. Die kleinere Beute frisst er direkt im Wasser und die größeren Tiere an Land. Pro Tag nimmt er bi...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben