Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Biologie

< zurück zu Referate - Biologie

Auge

Das Auge Aufbau: [Bild] Das kugelförmige Auge wird von einer weißen, festen Haut, der Lederhaut, geschützt. Diese geht vorn in die stark gewölbte, durchsichtige Hornhaut über. In der dahinterliegenden Regenbogenhaut, der Iris, befindet sich ein Loch, das Licht ins Auge lässt, die Pupille. Hinter der Pupille sitzt die Augenlinse. Diese bildet zusammen mit der gekrümmten Hornhaut die Gegenstände auf die Augenrückwand ab, die von der Netzhaut bedeckt ist. Das Innere des Auges ist mit einem durchsichtigen gallertartigen Masse, dem Glaskörper ausgefüllt. Die Netzhaut enthält rund 7 Millionen Zäpfchen und 120 Millionen Stäbchen, in denen feine Verästelungen und Sehnervs enden. Mit den Zäpfchen sehen wir Farben. Die Augenmuskeln ermöglichen die Bewegung des Augapfels. Die Aderhaut versorgt das Auge mit Blut. Die Intensität des einfallenden Lichts, also der Lichtstrom, wird durch die Pupille geregelt. Bei schwachem Licht wird diese größer. Wenn grelles Licht einfällt, verengt sie sich schlagartig. Funktionen: Das Auge dient zum sehen. Doch was passiert in dem Auge, damit man etwas erkennen kann? Ähnlich wie auf dem Film in einer Kamera wird der Gegenstand auf dem Kopf stehend abgebildet. Weshalb sehen wir ihn aber aufrecht stehend? Die Netzhaut setzt sich aus Millionen von Lichtsinneszellen zusammen. Auftreffende Lichtstrahlen werden von Lichtsinneszellen zu Nervenmeldungen umgewandelt. Auch kannst du mit deinen Augen nacheinander nahe und ferne Gegenstände scharf sehen. Die Augenlinse ist verformbar: beim Blick in die Ferne wird sie abgeflacht, beim Blick in die Nähe wird sie stärker gekrümmt. Reizungen vom Impuls zum Gehirn: Ins Auge gelangen die Lichtstrahlen durch die Pupille und Linse. Die Linse bündelt die Lichtstahlen und führt zu einem klaren Abbild der Umgebung auf der Netzhaut, die sich an der Rückwand des Auges befindet. Die Netzhaut ist eine Schicht aus überaus feinen lichtempfindlichen Rezeptoren und dünnen ...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben