Auf Pausenhof.de findest du viele Arbeiten, Facharbeiten und Referate für die Schule.

Referate und Hausarbeiten : Biologie

< zurück zu Referate - Biologie

Aalartige Fische

Aalartige Fische
Aalartige Fische, Ordnung lang gestreckter, schlangenartig geformter Fische, die annähernd 360 Arten umfasst.
Diese Arten, zu denen auch Meeraale und Muränen gehören, werden in etwa 20 Familien eingeteilt. Sie leben in flachem Wasser in Küstennähe und kommen überall auf der Erde vor. Die meisten Aalartigen Fische haben keine Schuppen und sind mit einer schützenden Schleimhaut überzogen. Die Rücken- und Afterflossen setzen kurz hinter dem Kopf an und reichen beinahe bis zu der oftmals gar nicht vorhandenen Schwanzflosse. Vor allem diese Flossen ermöglichen Aalen, die äußerst geschmeidige Schwimmer sind, ihr schnelles Vorwärtskommen. Die meisten Arten werden nicht länger als einen Meter; es gibt allerdings einen Meeraal, der eine Länge von bis zu drei Metern erreicht und den man im Meer in Tiefen bis zu 250 Meter findet.
Süßwasseraale wie unser einheimischer Flussaal verlassen zum Laichen die Binnengewässer und wandern ins Meer. Diese Aale, die als Speisefische eine besondere Bedeutung haben und auf Märkten oftmals verkauft werden, wenn sie noch leben, haben ein dichtes Kapillarsystem dicht unter der Haut, durch das sie Sauerstoff direkt aus der Luft oder aus dem Wasser aufnehmen können. Sie schlüpfen als durchsichtige, dünne, weidenblattförmige Larven, die kaum Ähnlichkeit mit den ausgewachsenen Tieren haben. Die Larven driften bis zu drei Jahre lang im Bereich der Meeresoberfläche und ernähren sich von Plankton. Danach verwandeln sie sich in Jungaale, deren Körper im Querschnitt rund ist; man bezeichnet sie in diesem Stadium als Glasaale. Sie ernähren sich jetzt von Fischen, Krebsen und anderen wirbellosen Tieren, bis sie ihre endgültige Größe erreicht haben.
Wanderung und Fortpflanzung der Süßwasseraale blieben ein Geheimnis, bis man im 20. Jahrhundert in der Sargasso-See zwischen den Bermudas und Puerto Rico ihre Laichplätze entdeckte. Wenn der Europäische Flussaal und der Amerikanische Aal, die große Ähnl...

Du möchtest das komplette Referat lesen?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, damit wir das komplette Referat kostenlos als PDF zur Verfügung stellen können! Du kannst es dann bearbeiten und ausdrucken.

* Pflichtangaben