SATANISMUS

Satanismus
Gliederung
1.      Einleitung
1.1.   Begründung zur Wahl des Themas
1.2.   Erläuterung der Gliederung
2.      Definition
2.1.   Was ist Satanismus?
2.2.   Namenerklärung von Satan & Luzifer
3.      Die Entstehung des Satanismus
3.1.   Geschehnisse vor Christus
3.2.   Geschehnisse vom 12. Jhd.-20. Jhd.
4.      Der Satanismus heute
4.1.   Jugendsatanismus
4.2.   aktive und noch bestehende Orden
4.3.   Ist der Satanismus eine Gefahr?
5.      Schwarze Messen & Schwarze Magie
5.1.   Unterschied zwischen Schwarzen Messen und der christlichen Kirche
5.2.   Opferrituale
5.3.   Definition von Schwarzer Magie
6.      Symbole
6.1.   Bedeutung verschiedener Symbole
7.      Die Gebote Satans
7.1.   Zitate aus den 9 Grundsätzen
7.2.   Zitate aus dem Lex Satanicus Gesetz (nach La Vey)
7.3.   Zitate aus den 9 Sünden
8.      Satanismus in der Musik
8.1.   Satanistische Botschaften in Texten
8.2.   Die 5 bekanntesten Bands
9.       Befreiung
9.1.   Frühere Methoden/ Heutige Methoden
9.2.   Gebet der Befreiung
 
Definition
Satanismus bedeutet nicht, wie viele glauben, Teufelsanbetung. Das Wort Satanismus bezeichnet eher Verehrung und Verherrlichung Satans und Auslebung des widergöttlichen Prinzips (widergöttliches Prinzip = Verhöhnung aller Lehren Gottes). Satanismus wird auch verknüpft mit den Schwarzen Messen, welche eine Parodie auf den christlichen Gottesdienst darstellen. Es gibt sechs verschiedene Formen des Satanismus: den Reaktiven, den Gnostischen, den Integrativen, den Antichristlichen, den Synkretistischen und den Literarischen. Zum ersten Mal wurde das Wort ?Satanismus? nachweislich, im 18. Jhd.,  von Robert Southey benutzt der seinen Gegner Lord Byron damit beleidigen wollte, sein Drama ?Crain? wurde zum ersten satanistischen Werk der Weltliteratur erklärt. Der Moderne Satanismus geht auf Aleister Crowly zurück, der mit dem Ordo Templi Orients den Grundbaustein für den heutigen Satanismus legte. Die Anhänger des Ordo  Templi Orients sind sozusagen die Nachfolger der Templer. In diesem Referat wird oft der Name ?Satan? fallen, dieser kommt aus dem Hebräischen und bedeutet Widersacher, Gegner, Ankläger und Herr des Feuers. Luzifer, wird oft von Satanisten verwendet, kommt aus dem römischen und bedeutet Lichtbringer, Erleuchtung, der Morgenstern.
 
Die Entstehung des Satanismus
Schon 600 Jahre vor Christus predigte Zarathustra (= Zoroastres) in Persien von einem guten und einem bösen Geist. Und auch in der Bibel wurde viel über Satan und eine dunkle Kraft geschrieben, z.B. die Paradiesschlange, sie wurde als Synonym für den Teufel genommen. Bis zum 12. Jhd geschah nichts Spannendes in der Entwicklung des Satanismus. Im 12. Jhd wurden die Templer als Satanisten verdächtigt.  Frauen, die sich mit Kräutern auskannten, wurden als Hexen beschimpft und ab dem 12. Jhd auf Scheiterhaufen verbrannt. Im 13. Jhd erlangten d.....
=> Vorschau ENDE <=

This picture loads on non-supporting browsers.



This picture loads on non-supporting browsers.

Dieser Vortrag wurde vom Mitglied pink_punker veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhaltsangabe der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.




 
...