Schule & Uni  Schule & Uni
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Profil menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Rund um die Schule menu Rund ums Studium menu Schulforen
 Statistik
Mitglieder401.324
Männer197.694
Frauen196.799
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.831
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von abrabrabrabra

    Maennlich abrabrabrabra
    Alter: 60 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Jamesnuafe

    Maennlich Jamesnuafe
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von meike3009

    Weiblich meike3009
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von OksanaMMM

    Maennlich OksanaMMM
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Team123

    Maennlich Team123
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Maikeik

    Maennlich Maikeik
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Bluhmi

    Weiblich Bluhmi
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sadiq1369

    Maennlich sadiq1369
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sakura00

    Weiblich sakura00
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von akifcaliskann

    Maennlich akifcaliskann
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     

Inhaltsangabe - Referat

JOHANN SEBASTIAN BACHS BIOGRAPHIE


Dieses Referat wurde vom Mitglied Shizzle646 veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhalte der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.






Johann Sebastian Bach (1685-1750)
 
* am 21.3.1685 in Eisenach geboren
* war Sohn einer großen Musikerfamilie
* Erziehung im Haus des Bruders in Ohrdruf
* war schon als Kind sehr eifrig
* wurde Sängerknabe in Lüneburg
* später bei Johann Adam Reischen (berühmter Organist) in Hamburg
* dann in Celle, hörte beim Herzog viel französische Musik
* August 1702 Rückkehr nach Thüringen
* vorübergehend als Geiger am Weimarer Hof
* August 1703 Organist in Arnstadt
* unternahm Studienreise zu Buxtehude
* Orgelmeister in Lübeck
* bei der Rückkehr nach Arnstadt Spannungen zwischen Bach und seinem Vorgesetzten
* 1703 Heirat mit seiner Cousine Maria Barbara
* später als Organist in Mühlhausen
* dann wieder am Hof von Weimar
* beherrschte meisterhaftes Orgel- und Cembalospiel
* um 1700 Studium der italienischen Musik (concerto grosso)
* führte das Klavierkonzert ein
* in Weimar erste bedeutende Kantaten und Orgelchöre
* 1717 Hofkapellmeister in Köthen
* dort reiches Kammermusikschaffen
* die "Brandenburgischen Konzerte" sowie das "Wohltemperierte Klavier" entstanden zu dieser Zeit
* 1720 Tod Maria Barbaras
* 1721 Heirat mit Anna Magdalena
* widmete ihr das "Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach"
* bekam mit Anna Maria 13 Söhne - 7 starben
* 1723 Thomaskantor in Leipzig
* sorgte in Leipzig für Schwierigkeiten
* Kantaten und Festmusik entstanden
* schrieb Vertonungen der Bibel
* machte Hausmusik im Familienkreis
* später entstand das "Musikalische Opfer" und "Die Kunst der Fuge"
* starb am 28.7.1750 in Leipzig
* Sohn Philipp Emanuel entwickelte die Klaviermusik weiter
* nach 100 Jahren Wiederaufführung der "Matthäus-Passion" durch Mendelssohn Bartholdy
* letzte Ruhestätte in der Thomaskirche in Leipzig...


This picture loads on non-supporting browsers.






This picture loads on non-supporting browsers.