Schule & Uni  Schule & Uni
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Profil menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Rund um die Schule menu Rund ums Studium menu Schulforen
 Statistik
Mitglieder401.324
Neue User0
Männer197.693
Frauen196.800
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.796
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Jamesnuafe

    Maennlich Jamesnuafe
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von meike3009

    Weiblich meike3009
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von OksanaMMM

    Maennlich OksanaMMM
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Team123

    Maennlich Team123
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Maikeik

    Maennlich Maikeik
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Bluhmi

    Weiblich Bluhmi
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sadiq1369

    Maennlich sadiq1369
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sakura00

    Weiblich sakura00
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von akifcaliskann

    Maennlich akifcaliskann
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von masterchief1117

    Maennlich masterchief1117
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     

Inhaltsangabe - Referat

PARTIELLE INTEGRATION


Dieses Referat wurde vom Mitglied supki_87 veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhalte der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.


Partielle Integration
 
1. Definition
 
Unter partieller Integration versteht man eine Methode, ein vorliegendes Integral auf ein anderes, einfacher zu berechnendes zurckzufhren. Da es dabei darauf ankommt, den Integranden in ein Produkt zweier Faktoren zu zerlegen und dann fr den einen Faktor eine Stammfunktion anzugeben, bezeichnet man diese Integrationsmethode als partielle Integration.
Es ist jedoch nur dann sinnvoll diese Methode der Integration anzuwenden, wenn das neue Integral (auch als Restintegral bezeichnet) einfacher ist, als das alte, das sogenannte Ausgangsintegral.
Die Produktintegrationsformel wird aus der Produktregel der Differenzialrechnung hergeleitet, deswegen nennt man die partielle Integration auch die Umkehrung der Produktregel.
 
 
2. Herleitung
 
Produktregel:
f(x) = u(x)v(x)
f ?(x) = u?(x)v(x) + u(x)v?(x)
 
beidseitige Integration ber das Intervall [a; b]

 

 
 
 
 
 
oder
 
 

 
    Ausgangsintegral                              Restintegral
 
 
 
 
3. Aufgaben
 
3.1. Einfach partielle Integration
 
a) xex dx
1. Ansatz:    01 x ex dx = [x ex]01 - 01 1 ex dx
                       
                                = [x ex]01  - [ex]01 = (e-0) ? (e-1) = 1
 
2. Ansatz:    01 x ex dx = [1/2 x x]01 - 01 1/2 x ex dx
 
 

Der 2. Ansatz war nicht gnstig gewhlt, da das Restintegral viel komplizierter als das Ausgangsintegral ist. Anhand Ansatz 1 ist der deutliche Unterschied zu erkennen. D.h., die Wahl von u und v ist entscheidend fr den weiteren Rechenweg, um die Vereinfachung dieser Methode nutzen zu knnen.
 
 
b) lnx dx
     1 lnx dx  = [x lnx] - x 1/x dx = [x lnx] ? [x]
 
                  = x lnx ? x + C
 
 
     12 1 lnx dx = [x lnx]12 - 12 x 1/x dx = [x lnx]12 ? [x]12
 
                  = (2 ln2 ? ln1) ? (2-1) = 2 ln2 ? 1
 
 
c) (lnx) dx
    1 (lnx) dx = [x(lnx)] - x 2lnx 1/x dx
 
                     = [x(lnx)] ? [2(x lnx ? x)]
 
                     = x(lnx) - (2x lnx ? 2x)
                     = x(lnx) - 2x lnx + 2x + C
 
 
 
 
3.2. Mehrfach partielle Integration
 
a) 2ex(2-x) dx
      2ex(2-x) dx = [2ex(2-x)] - 2ex(-2x)dx
 
                        = [2ex(2-x)] ? ([2ex(-2x)] - 2ex(-2)dx)
 
                        = [2ex(2-x)] ? ([2ex(-2x)] ? [-4ex])
 
                        = (4ex-2exx) ? (-4exx+4ex)+ C
                        = 4ex ? 2exx2 + 4exx? 4ex + C
                        = ?2exx2 + 4exx + C
 
    01 2ex(2-x) dx = [2ex(2-x)]01 - 01 2ex(-2x)dx
                         = [2ex(2-x)]01 ? ([2ex(-2x) ]01 ? [-4ex]01)
                         = ...
                         = -2e112 + 4e11 = 2e
 
b) x...


This picture loads on non-supporting browsers.






This picture loads on non-supporting browsers.