Schule & Uni  Schule & Uni
menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Arbeit hochladen menu Schulforen
Statistik
Mitglieder401.354
Männer197.705
Frauen196.818
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.959
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von leo1.0

    Maennlich leo1.0
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von JuliaE

    Weiblich JuliaE
    Alter: 22 Jahre
    Profil

 

Referat - Facharbeit

Dieser Vortrag wurde vom Mitglied tschud veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhaltsangabe der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.

DATENSICHERHEIT


DATENSICHERHEIT ? Vortrag Informatik
 
1. Sicherheit wichtiger Daten
 
-wichtig, eigene, selbst erstellte Computerdateien zu sichern
-das sind nicht nur Daten die man selber geschrieben hat, auch Einstellungen die man an best. Software vorgenommen hat
-man spricht von Sicherheitskopie oder Backup
-Sinn/Notwendigkeit: Originaldaten können durch Hardwaredefekte (kaputte Festplatte), Virenbefall, Softwarefehler, Fehlbedienung (Löschen, Formatieren), Diebstahl, Stromausfall, Feuer, Blitzschlag, Überschwemmung verloren gehen
-viele Möglichkeiten zur Datensicherung: Speichern auf Diskette, ZIP-Diskette, Cd-Rom, CD-RW, auf Magnetbändern mittels Streamer...
-zum speichern der Daten 2 Möglichkeiten: 1.manuelles Auswählen der zu speichernden Daten, 2. Benutzung so genannter Backup-Programme (verschiedene Möglichkeiten der Datensicherung einstellbar) z.B. komplette Kopie aller Daten, Sicherung ausgewählter Daten, oder Sicherung nur der Daten die sich seit dem letzten Backup geändert haben
-wichtige Verhaltensregeln für Erstellen und Behandeln der Sicherheitskopien:
Ø      Regelmäßig Sicherheitskopien der Daten durchführen, um so häufiger je wertvoller sie sind
Ø      Für Backups nur neue Datenträger von namenhaften Herstellern verwenden
Ø      Sicherheitsrelevante Daten vor Abspeichern verschlüsseln (Passwort merken!)
Ø      Mind. 1 Satz der Sicherheitskopien woanders als neben PC aufbewahren (Einbruch, Feuer..)
Ø      Mehrere Generationen der Sicherheitskopien aufbewahren (jüngste könnten virenverseucht sein)
Ø      Rechner vor Erstellen von Sicherheitskopien auf Viren prüfen
Ø      Sicherheitskopien ?artgerecht? lagern, z.B. magnet. Datenträger vor großer Hitze oder Magnetfeldern schützen
 
2. Arbeit mit Passwörtern
 
-wichtige Daten sollten immer durch Passwörter geschützt werden
-Regeln, was als Passwort nicht gewählt werden sollte, da zu leicht zu knacken:
Ø      Kein eigenes Geburtsdatum oder das von Verwandten
Ø      Keine Namen, besonders nicht von Familienmitgliedern oder Haustieren
Ø      Keine Nummern die leicht einem Selber oder der Familie zugeordnet werden können (KFZ-Nummer, Ausweisnummer...)
Ø      Keine Begriffe, die Hobbys oder häufig gesehenen Fernsehserien entstammen
Ø      Generell kein Wort, das in Wörterbuch steht (es existieren Passwortlisten mit Größe von mehreren 100mb, die wortweise automatisch abgefragt werden)
Ø      Keine kurzen Passwörter: je länger desto schwerer knackbar
Ø      Keine Buchstabenkombinationen, die in dieser Reihenfolge auf Tastatur steht (?12345? ?qwertzu?)
Ø      Für verschiedene Systeme nicht die gleichen Passwörter nutzen (auf einigen Systemen sind Passwörter nur schlecht geschützt)
-Hinweise, wie man ein sicheres Passwort gestalten könnte:
Ø      Passwort mit mindestens 8 Zeichen Länge (besser: noch länger)
Ø      Mind. 1 Sonderzeichen (+,-,*,_,&,%,$,/,.....
=> Vorschau ENDE <=

This picture loads on non-supporting browsers.



This picture loads on non-supporting browsers.

per WhatsApp teilen





 
...