Schule & Uni  Schule & Uni
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Profil menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Rund um die Schule menu Rund ums Studium menu Schulforen
 Statistik
Mitglieder401.324
Männer197.694
Frauen196.799
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.831
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von abrabrabrabra

    Maennlich abrabrabrabra
    Alter: 60 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Jamesnuafe

    Maennlich Jamesnuafe
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von meike3009

    Weiblich meike3009
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von OksanaMMM

    Maennlich OksanaMMM
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Team123

    Maennlich Team123
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Maikeik

    Maennlich Maikeik
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Bluhmi

    Weiblich Bluhmi
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sadiq1369

    Maennlich sadiq1369
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sakura00

    Weiblich sakura00
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von akifcaliskann

    Maennlich akifcaliskann
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     

Inhaltsangabe - Referat

1. WELTKRIEG (1914-1918)


Dieses Referat wurde vom Mitglied kingOfBuergel veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhalte der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.


Der 1. Weltkrieg
( 1914-1918)


Gliederung

1. Ausgangssituation in Europa
2. Ursache/Anlass
3. Kriegsverlauf
4. Die 4 Phasen des Krieges
5. Der Versailler Vertrag
6. Literaturverzeichnis

1.Ausgangssituation in Europa

Unter den Imperialistischen Staaten (Frankreich, Deutschland, England) und den Kaiserreichen (Russland, Östereich-Ungarn) gab es zwei Parteien, die durch Bündnisse aneinander gebunden waren.
Mittelmächte: Deutschland und Östereich-Ungarn
Entente: England, Russland, Frankreich (Italien ab Mai 1915)
Verbündeter der Mittelmächte: Türkei

2. Ursache/Anlass

Die Ursachen des 1. Weltkrieges sind die Imperialistische und Kriegshungrige Einstellung der Großmächte und die Unzufriedenheit der Bevölkerung in den jeweiligen Ländern. Die Ermordung des Östereichisch-Ungarischen Thronfolgers durch radikale Serbische Nationalisten wurde nur als Anlass genommen um einen Krieg zu führen, von dem sich jedes Land einen Vorteil in Europa erhoffte.
Deutschland: Gebietsgewinne und Vormachtstellung in Europa
Östereich-Ungarn: Versuch den russischen Brückenkopf zu Europa ?Serbien? zu zerstören.
Frankreich: Vergeltung an Deutschland für den erst kürzlich verlorenen Krieges und die Wiederherstellung des Nationalstolzes.
England: Wiederherstellung des Gleichgewichts in Europa
Russland: Gebietsgewinne im Süden um besseren Zugriff auf Europa zu erhalten
USA: Schnelles Kriegsende



3.Kriegsverlauf

a) in Europa: -Österreich-Ungarn versicherte sich der deutschen Unterstützung
-28.Juli1914: Kriegserklärung an Serbien von Österreich-Ungarn
-30.Juli: Gesamtmobilmachung in Rußland
-31.Juli: Deutschland stellt Ultimatum an Frankreich und Rußland
-1.August: Kriegserklärung von Deutschland an Rußland und Mobilmachung
-2.August: Deutschland stellt Ultimatum an Belgien
-3.August: Kriegserklärung von Deutschland an Frankreich
-3./4.August: Deutscher Einmarsch in Belgien
-5.September: England nimmt am Krieg teil
-6.bis 9.September: Scheitern des Schlieffenplans (Einkreisen der französischen Armee über Belgien trotz französischer Verluste von 300000 Mann
-9.September: Rückzug der Franzosen an Seine und Marne
-Oberst Hentsch befiehlt Rückzug der zerrütteten deutschen Armee aus Frankreich
-Deutschland leitet Friedensverhandlungen mit Rußland ein,nachdem der achten Armee unter Hindenburg und Hoffmann ein Umfassungssieg gelungen ist
-Erstarrung der Westfront
-Frankreich bietet Deutschland einen Sonderfrieden an (zurückgewiesen)
-11.November1914: Vormarsch der Deutschen in Rußland bis nach Warschau und Weichsel
-Ende 1914: Scheitern zweier österreich-ungarischen Offensiven
-Scheitern eines Feldzuges in Galizien und Kapitulation einer armeenstarken Festung Przemysl (22.März 1915)
-Erstarrung der russischen Front
-März1915: Vormarsch der Russen in den Dardanellen -Mai bis Oktober 1915: Erfolgreicher deutscher Heereszug in Polen
- 6.Oktober1915: Vormarsch der Deutschen zur Donau
-Fall Belgrads
-Eingriff Italiens
-Deutsche U-Boote versenken englisches Passagierschiff mit 139 Amerikanern an Bord
-Österreich,Deutschland und Türkei erobern Serbien
-Erstarrung der Ostfront
-Stellungskrieg von 1915 bis 1917: im Westen Frankreich,im Norden England,im Osten Rußland,im Süden Italien
-Einsetzung von Schützengräben, Stützpunkte, Drahtverhauen, Handgranaten, Maschinengewehren, Flugzeugen, Artillerie und Tanks
-22.April 1915: Einsetzung von Giftgas
-31.Januar 1917: USA brach diplomatische Beziehungen mit den Mittelmächten wegen der Erlaubniss des uneingeschränkten U-Boot Einsatzes, wobei auch amerikanische Zivilisten getötet wurden, ab.
-6.April 1917: Amerika erklärt den Mittelmächten den Krieg
-November 1917: Tankschlacht (Panzerschlacht) bei Cambrei
-Dezember1917: deutsches Ostasiengeschwader im Südatlantik von englischem Geschwader versenkt
-Zermürbungskrieg wegen undurchdringbaren Hauptstellungen und Artillerielinien
-Anfang Juli bis Mitte September1917:Sommeschlacht (Defensiv- und Artillerieschlacht an der Westfront)
-Oktober1917: Revolution in Rußland
-Dezember 1917: Waffenstillstand
-März 1918: Frieden von Brest-Litowsk
-Januar 1918: Streiks in deutschen Munitionsfabriken
-März bis Juni 1918: Frühjahrsoffensive der Deutschen
-Juli1918: Erfolgreicher Gegenangriff der Deutschen
-Rückdrängung der Deutschen mit 1000000 Amerikanern und 450 Tanks
-Mitte Oktober 1918: Deutsche Verbündete Bulgarien,Türkei bitten um Waffenstillstand
-28.Oktober1918: Österreich-Ungarn löst sich auf
-Amerikaner verlangen Einhaltung des 14-Punkte-Plans (Bsp.:Gründung Polens,Auflösung des Kaiserreiches)
-Mil...


This picture loads on non-supporting browsers.






This picture loads on non-supporting browsers.