Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder401.324
Männer197.694
Frauen196.799
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.830
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von abrabrabrabra

    Maennlich abrabrabrabra
    Alter: 60 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Jamesnuafe

    Maennlich Jamesnuafe
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von meike3009

    Weiblich meike3009
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von OksanaMMM

    Maennlich OksanaMMM
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Team123

    Maennlich Team123
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Maikeik

    Maennlich Maikeik
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Bluhmi

    Weiblich Bluhmi
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sadiq1369

    Maennlich sadiq1369
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sakura00

    Weiblich sakura00
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von akifcaliskann

    Maennlich akifcaliskann
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

kiffen

(3288x gelesen)

Seiten: « 9 10 11 12 13

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von evaleinchen

02.11.2003 18:06:57

evaleinchen

Profilbild von evaleinchen ...

tjasen...so ist das nun mal, aber sagen, dass mans scheisse findet darf man noch, oder??

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Putzfrau

03.11.2003 10:56:19

Putzfrau

Putzfrau hat kein Profilbild...

An sich bin ich gegen´s kiffen! Ich merke, wie viele Bekannte dadurch verblöden!! Und wieviel Zeit und Freunde dabei draufgehen..Is halt eine Droge und Drogen sind ohnehin scheiße! Trotzdem geb ich zu, dass ich es auch ausprobiert habe..!
Am meistes aber hasse ich es, wenn man auf so was auch noch stolz ist! Außerdem find ich es auch immer lustig, wie sich die Kiffer selber beruhigen(versuchen): Kiffen ist lange nicht so schlimm, wie Alkohol! Leute, macht die Augen auf-->Drogen machen dumm und bei den meisten merkt man das auch. Sorry, wenn ich so direkt bin!

Trotz all dem, soll jeder machen, wie er es für richtig hält. Aber bitte ohne protzen! Das ist ja echt das letzte!
Sich selber zerstören kann jeder, dagegen hab ich nichts-->Ironie des Schicksals

Ciao

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rapreligion

03.11.2003 11:21:28

Rapreligion

Profilbild von Rapreligion ...

jeder mensch tut grundsätzlich, erstens was er tun will, zweitens was er tun kann und drittens wofür er die konsequenzen zu tragen bereit ist. (die konsequenzen werden allerdings häufig nicht vorausgesehen bzw. falsch eingeschätzt.)
ich denke mal das jeder von uns einen tod sterben muss.inwieweit jeder ihn sich selbst aussucht ist ihm überlassen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ahimsa

03.11.2003 12:00:41

ahimsa

ahimsa hat kein Profilbild...

drogen machen dumm lol tolle aussage.
drogen, zu denen du wohl auch Ganja zählst, sind u.A. bewusstseinserweiternde Mittel, und wenn du sie konsumierst, mags sein, dass die irgendwelchen Schäden anrichten (wenn meiner ansicht nach eher irrelevante), aber sie geben dir auch ganz neue, alternative Erfahrungen und Gefühle, die ich nicht missen möchte.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von evaleinchen

03.11.2003 14:05:17

evaleinchen

Profilbild von evaleinchen ...

hey---ahimsa...was sind deiner Meinung nach irrelevante Schäden, wenn es um deinen Körper, bzw. um deine Gesundheit geht???
Gehirnzellen sterben von sämtlichen THC-haltigen Substanzen ab, nur kannst du ihnen nicht sagen, ob belegte oder unbelegte Zellen absterben sollen, denn das wäre meine Definition von "irrelevant".......

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Putzfrau

05.11.2003 11:15:13

Putzfrau

Putzfrau hat kein Profilbild...

jajaja, so ist das halt, jeder kann sich zersören, wie er will. Mich würd aber auch mal interessieren, was das Wort irrelevant für dich ist, ahimsa?
Naja, ich würd die Gefühle eher als Vorstellungen definieren, verstehst du was ich meine? Sie sind nur im Moment da, aber nach ner Weile weg..Man kann dem Leben dadurch nicht entrinnen. So hab ich jedenfalls daraus gelernt:(
Klar macht man dadurch Erfahrungen, aber wann macht man die schon nicht?
Es ist die Abhängigkeit, die einen leitet

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von K_me_Katze

05.11.2003 13:08:46

K_me_Katze

Profilbild von K_me_Katze ...

es ist immer die Dosis, und deren Häufigkeit, die erstens die "Abhängigkeit" definiert, und zweitens den "Spaßfaktor". und das ist nicht nur auf's kiffen bezogen. (wenn man es schaffen würde eine Tonne Brot in einer Stunde zu essen, hätte man 2,0 ProMille aber das nur am Rande)
Wenn jemand sagt, ich kiffe weil es mir Spaß macht, bzw. weil ich "alternative Gefühle/Erfahrungen" dabei erleben will, der sollte sich echt ab und zu mal seine Dosis vor Augen führen... - wieviel habe ich am "Anfang" gebraucht um High zu werden, und wieviel ist es mittlerweile geworden (ist manchmal sehr erschreckend und kann auch heilsam sein)
Ich hab nichts gegen Drogen (die Gründe wurden auch schon von anderen mehrfach genannt), solange man es in Maßen "genießt".
Alleine schon die Sache mit dem Alkohol: viele Jugendliche trinken Alk, um "lockerer" zu sein, (oder was noch schlimmer ist, um "In" oder "cool" zu sein), aber um diese "Lockerheit" (gibt's das Wort überhaupt?) zu erreichen wird ständig mehr benötigt... UND MAN MERKT ES GARNICHT, wenn man nicht von anderen drauf hingewiesen wird.
Ich will noch anmerken, daß ich auch Alkohol trinke, und auch kiffe, allerdings so selten, daß ich teilweise nur 2 Bier oder einen (guten) Koktail (shit, wie schreibt man das?) brauche, um "gut dabei" zu sein. Genauso verhält es sich beim Kiffen. Wenn ein bekannter von mir "baut" und ich eingeladen bin, brauch ich zwei drei Züge, und dann reicht es auch schon - und diese Gerichtsshows oder Politische Diskussionen auf Phoenix werden zum interessantesten Stoof, über den ich stundenlang Philosophieren könnte ;o) - aber das mach ich mir nicht selbst kaputt, indem ich das zu oft mache... das geht auch nicht so in's Geld

so, ich merke schon, daß ich mal wieder viel zu viel geschrieben habe vielleicht klinke ich mich später nochmal in die Diskussion ein.
Gruß KmK

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Kevin1985

05.11.2003 13:41:34

Kevin1985

Kevin1985 hat kein Profilbild...

Lasst die Finger davon!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von LessThanJake

05.11.2003 15:40:05

LessThanJake

Profilbild von LessThanJake ...

Danke Kevin, genau auf solche konstruktiven Beiträge hat hier jeder Gewartet!
Also ichh ab keine Zeit und keine Lust mir den ganzen Thread hier durchzulesen...aber ich seh' ja, dass es hier einige aufgeschlossene Nichtkiffer und Kiffer gibt...deshalb war ich auch motiviert hier überhaupt ein statement abzugeben

Am Anfang isses vielleicht nicht schlecht, wenn ich euch sagen, dass ich kiffe und das auch schon recht lange und in einem teilweise extremen maße...nur damit ihr meine position zu dem thema nachvollziehen könnt!
Wenn ihr jetzt denkt, dass ich dadurch das ganze nicht mehr objektiv sehen kann habt ihr euch gewaltig geirrt, denn ich halte mir sehr wohl oft vor Augen, wieviel ich früher gekifft/gebraucht habe um high zu werden und wo ich mittlerweile angelant bin!

Grundsätzlich bin ich für die legalisierung, denn ich kann es einfach nicht einsehn, wie eine Droge die im Gegensatz zu alkohol in vielen medizinischen Berreichen erfolgreich eingesetzt wird auch noch verboten werden kann! Warum sollte man aids und krebspatienten teure, schädliche Schmerzmittel geben, wenn sie die gleiche wirkung mit einem Joint haben können? Warum sollte man nicht das Geld sparen und dafür in andre berreiche investieren ?
Aber das ist noch lange nicht der Hauptgrund! Ist es nicht verantwortungslos in einer Zeit in der Jugendlich/KInder immer früher zu Drogen kreifen ihnen diese möglichkeiten durch eine Kriminalisierung von Kiffern erst zu bieten? Denn werden dadurch nicht erst die Arbeitsplätze für Dealer geschaffen, die dann bestimmt nicht nur beim Hasch-dealen bleiben ! Sollte man nicht ein wenig aufklärung über solche noch recht ungefährlichen Drogen mit dem Wirkstoff THC betreiben um somit den Konsum in jungen Jahren mehr oder weniger verhintern ??? Der erste Schritt dazu währe natürlich die Legalisierung...schade das es nicht Ländersache ist, dann währe das in eingigen liberaleren Bundesländer hier bestimmt schon geschehen ! Dann hätten andere auch ein gutes Beispiel, wie gut sowas laufen kann (siehe Niederlande!!!). Ich kann auch nicht verstehn, wie man jahrelang mit der Droge alkohol Geld machen kann, (Schonmal die Hintergründe der Sektsteuer nachgefragt?!) dies gut heißt, (und als selbsverständlich ansieht) aber sich dann gegen eine Vermarktung von Marihuana ausprechen kann !!! ich denke mit der Legalisierung würde dem hoch verschuldeten Deutschland auch eine gute Einnamequelle geschaffen...
Versteht mich nicht falsch, ich sehe sehr wohl die nachteile und auswirkungen des Kiffens! Doch gibt es keine nachgewiesenen bleibenden Schäden auch bei sehr langem und regelmäßigem Konsum! Habt ihr euch mal jemand angesehn der 3 Jahre täglich säuft und den mit einem verglichen, der 3 Jahre täglich kifft??? Also ich glaube das soltlen sich hier so einige klarmachen, dann würden auch nicht solche SCHE** untolerante Beiträge wie von Kevin kommen...der bestimmt auch kein kühles Bier ablehnt, oder?
Natürlich bin ich kein antialkoholiker, doch sollte man die vor- und nachteile des saufens/kiffens mal sorgfältig abwägen und dann wird jeder objektive Betrachter die ungerechtigkeit sehen, die hie in Deutschland gegenüber Kiffern herrschen!

Meine Meinung:
Es sollte jedem überlassen sein, was er mit seinem Körper anstellt! Oder wollt ihr euch von irgendeinem koksenden (ich will hier nicht alle politiker über einen Kamm scheren) Politiker vorschreiben lassen, was gut und was schlecht für dich ist?! Kennt er dich? Kennst er deine psychische Verfassung? Also woher nimmt er sich das Recht dir das Kiffen zu verbieten??? Ist diese Macht angeboren? Sind wir im 19. Jahrhundert, gibt es wieder Ständegesellschaft???

Meine einzigen Bedenken in Sachen Kiffen seh' ich bei Leuten, die sowieso psychisch labil sind...denn solche werden durch kiffen mit ihrer situation noch schlechter zurecht kommen (ich kenn das aus persönlichen erfahrungen). Doch ist noch NIE (WIRKLICH NOCH NIE) jemand an den direkten Folgen des Kiffens gestorben und glaubt mir es gibt leute die haben schon mehr Marihuana geraucht/gefressen als ihr überhaupt tragen könnt! Desweiteren gibt es nach zahlreichen Studien keine Hinweise auf eine körperliche Abhängigkeit...lediglich psychische Abhängigkeit, die aber mit sehr hohen erfolgsquoten durch eine entzugskur geheilt werden kann!

In diesem Sinne: Legalise It !

Tobi

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von evaleinchen

05.11.2003 15:47:39

evaleinchen

Profilbild von evaleinchen ...

so Tobi, da du dir den Thraed nicht durchlesen willst, nochma (in Kurzfassung).... Natürlich ist vom Kiffen noch keiner gestorben, weil es ein Nervengift ist; Alkohol ist zwar ebenfalls ein Nervengift, aber er enthält auch Substanzen, die die Organe angreifen. Das ist es, was Alkohol gefährlich und eventuell tödlich macht.
Die Nervengifte sind jedoch SEHR viel heimtükischer, da sie die Schäden so verursachen, dass sie absolut irreparabel sind....(Gehirnzellen wachsen ab der Geburt nicht mehr nach)....Bei Alkoholikern jedoch werden die Organschäden nach einer langen Abstinez wieder wenigstens soweit "repariert", als dass sie wieder ein halbwegs normales Leben füheren können (natürlich ohne alc).

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von LessThanJake

05.11.2003 15:58:11

LessThanJake

Profilbild von LessThanJake ...

Ist mir schon klar, aber mal nachgeforscht, wieviel Gehirnzellen bei einem Vollrausch zerstört werdenUnd du sagst ja schon Gehirnzellen regenerieren sich nicht ?! Das hat mit kiffen schon nix mehr zu tun! THC regt die Synapsen an, was zu einem unkontrollierbaren gedankefenluss führt, d.h. du stellst dir Sachen vor, du lachst dich über so manchen scheiss kaputt...es ist einfach Fakt: ALkohol ist auf kurze und lange Zeit schädlicher als THC !

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: « 9 10 11 12 13

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

kiffen
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Trump kiffen+autofahren
Kiffen in der Schule
Saufen oder Kiffen ??
Kiffen->Help!
Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?
Kiffen in der Türkei


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

195 Mitglieder online