Schule & Uni  Schule & Uni
menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Arbeit hochladen menu Schulforen
Statistik
Mitglieder401.354
Männer197.705
Frauen196.818
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.959
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von leo1.0

    Maennlich leo1.0
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von JuliaE

    Weiblich JuliaE
    Alter: 22 Jahre
    Profil

 
Foren
Gedichte & Philosophie
Forum durchsuchen:

 

Thema: Gedicht, es besagt die komplette wahrheit

Übersicht

Passende Referate zum Thema "Gedicht, es besagt die komplette wahrheit" findest du auf der Startseite
(494x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Termi4

12.11.2005 18:48:16

Termi4

Termi4 hat kein Profilbild...


Wahrheit und Lüge können klar sein und beide können brennen wie Feuer. Wahrheit ist selten einfach, aber ist einfache Wahrheit eine Lüge?


Alle "einfachen Wahrheiten" sind Lügen, um sich der Komplexität des Geschehens zu entziehen.

Die einfache Wahrheit,für Menschen die mit einfachen Wahrheiten zufrieden sind, nicht nachfragen, dadurch aus meiner Sicht nicht zwangsläufig mit einer Lüge behaftet.Wer die reine Wahrheit möchte und auf Nachfrage nur die einfache bekommt, dieser erlebt eine Lüge, weil etwas fehlt.


Es gibt keine absolute Wahrheit. Und nicht mal diese Aussage ist absolut wahr. Es gibt nur situative Wahrheitswahrnehmung von Individuen, und selbst die Naturgesetze sind nichts anderes als eine Reflexion unseres Bewußtseins, das auf einer Hirnstruktur beruht, die auch ganz anders sein könnte, so wie sich auch die Wahrnehmung des einzelnen in einem bestimmten Rahmen ändern kann. Und damit auch seine Wahrheiten oder die Form oder Tiefe seiner Wahrhaftigkeit. Und niemand kann jemals ganz sicher sein, daß er sich nicht täuscht und in Wahnhaftigkeit abdriftet. Sowohl einzeln wie auch kollektiv.

Ach, ich hab einfach ein Problem mit der Verbindung zwischen Wahrheit und Lüge. Auch ein Wahn kann als Wahrheit empfunden werden, obwohl er es objektiv nicht ist, aber wer entscheidet darüber?
Eine Lüge ist für mich unwahr und zwar ganz bewußt, ich sage etwas, von dem ich weiß, dass nicht stimmt oder verschweige etwas, was ich weiß, was aber entscheidend ist.
Weil ich einen komplexen Zusammenhang nicht in seiner Koplexität begriffen habe, habe ich noch lange nicht gelogen, selbst wenn es nicht die (ganze) Wahrheit sein sollte, weil ich sie nicht (er-)kenne.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rockgirly15

12.11.2005 18:48:33

Rockgirly15

Rockgirly15 hat kein Profilbild...

hmjo...kenn des irgendwoher

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rockgirly15

12.11.2005 18:51:32

Rockgirly15

Rockgirly15 hat kein Profilbild...

aber des 2. gedicht würd ich nich nehmen^^ wenn man weng wissen hat weiss man dass das geht^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rockgirly15

12.11.2005 18:51:42

Rockgirly15

Rockgirly15 hat kein Profilbild...

wissen von bio

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.


Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referat Bundeskanzler
Dichtung und Wahrheit
Gedicht weiterdichten!
Gedicht - Eigene Wertung
Deutsch Gedicht.... nur eine Frage!!!
Die Wahrheit übers Lügen
Wahrheit o. Pflicht!


288 Mitglieder online


 
...