Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder401.324
Neue User0
Männer197.694
Frauen196.799
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.802
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von abrabrabrabra

    Maennlich abrabrabrabra
    Alter: 60 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Jamesnuafe

    Maennlich Jamesnuafe
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von meike3009

    Weiblich meike3009
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von OksanaMMM

    Maennlich OksanaMMM
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Team123

    Maennlich Team123
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Maikeik

    Maennlich Maikeik
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Bluhmi

    Weiblich Bluhmi
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sadiq1369

    Maennlich sadiq1369
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sakura00

    Weiblich sakura00
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von akifcaliskann

    Maennlich akifcaliskann
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Ernest Hemingway der Kriegsverbrecher?

(2283x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Mr_Kamikaze

03.10.2006 11:53:50

Mr_Kamikaze

Mr_Kamikaze hat kein Profilbild...

Themenstarter
Mr_Kamikaze hat das Thema eröffnet...

Jeder kennt ja Ernest Hemingway,einen der bedeutensten US-Literaten des vergangenen Jahrhunderts. Ich habe sogar einige seiner Werke gelesen ("Der alte Mann und das Meer" usw..).

Im Focus letzter Woche (Nr.39 vom 25.9.06) steht jetzt nen Artikel mit der Überschrift "Ich töte gerne" und befasst sich mit Hemingways Vergangenheit im 2.Weltkrieg.

Hier mal eine Passage "Einmal habe ich einen besonders frechen SS-Kraut umgelegt. Als ich ihm sagte,dass ich ihn töten würde,wenn er nicht seine Fluchtwegssignale rausrückte, sagte der Kerl doch: Du wirst mich nicht töten. Weil du Angst davor hast und weil du einer degenerierten Bastardrasse angehörst. Außerdem verstößt es gegen die Genfer Konvention. Du irrst dich, Bruder, sagte ich zu ihm und schoss ihm dreimal schnell in den Bauch, und dann, als er in die Knie ging, schoss ich ihm in den Schädel, so dass ihm das Gehirn aus dem Mund kam,oder aus der Nase,glaube ich."

Der Artikel geht weiter damit, dass er sich in Briefen mit Bekannten damit brüstet 122 deutsche Kriegsgefangene getötet zu haben. Im Übrigen wurde Ernest Hemingway mit dem Literaturnobelpreis bedacht.

Was ich eigentlich sagen möchte. Auf der einen Seite gibt es ein unglaubliches Theater um Grass' Geständnis der Waffen-SS angehört zu haben und auf der anderen Seite wird Hemingway nicht einmal in der Öffentlichkeit wirklich diskutiert.Aber vielleicht muss man sich damit abfinden,dass es die Schweine im 2.Weltkrieg nur auf deutscher Seite sein dürfen (zumindest will es so die breite Öffentlichkeit verstanden wissen),aber nicht auf Seiten der Alliierten.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Hetfield

03.10.2006 11:57:32

Hetfield

Profilbild von Hetfield ...

*zustimm*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von moechtegern

03.10.2006 12:02:37

moechtegern

Profilbild von moechtegern ...

naja was hemmingway gemacht hat war vieleicht nich so toll, aba die nazis hams verdient.
und das theater mit grass war ja nur weil grass jeden angegriffen hat, der irgendwas mit den nazis am kopf hatte, und die leute regen sich jetzt nunmal auf das grass auch in einer der schlimmsten organisationen im 3. reich mitglied war

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Hetfield

03.10.2006 12:39:12

Hetfield

Profilbild von Hetfield ...

Du willst sagen, dass unsere Urgroßväter sowas verdient haben? Meine Urgroßväter? Et klatscht gleich.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von moechtegern

03.10.2006 16:17:22

moechtegern

Profilbild von moechtegern ...

natürlich haben sie es verdient, schließlich haben sie für eine sache eingestanden (gekämpft) die für andere menschen, nur weil sie ner anderen "rasse" angehören, den tod bedeutet

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von asleep

03.10.2006 16:25:51

asleep

Profilbild von asleep ...

-_-

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von asleep

03.10.2006 16:26:12

asleep

Profilbild von asleep ...

Also @moechtegern!

(Wie passend der Name doch scheint)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von cause_havoc

03.10.2006 16:27:06

cause_havoc

Profilbild von cause_havoc ...

wo soll denn das passiert sein he?
der hat sich lieber inner bar besoffen als das er zugang zu gefangen geschweige den fronteinsätze...er war nur kriegsberechterstatter

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von cause_havoc

03.10.2006 16:28:10

cause_havoc

Profilbild von cause_havoc ...

+ hatte

oh gott

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Mr_Kamikaze

03.10.2006 16:29:24

Mr_Kamikaze

Mr_Kamikaze hat kein Profilbild...

Themenstarter
Mr_Kamikaze hat das Thema eröffnet...

"naja was hemmingway gemacht hat war vieleicht nich so toll, aba die nazis hams verdient"

kein Mensch hats verdient in Gefangenschaft getötet zu werden. Du hast schon verstanden,dass es sich bei den Getöteten um (Kriegs-)Gefangene gehandelt hat,oder?


"natürlich haben sie es verdient, schließlich haben sie für eine sache eingestanden (gekämpft) die für andere menschen, nur weil sie ner anderen "rasse" angehören, den tod bedeutet"

Du erliegst dem Fehler den 2.Weltkrieg mit dem Holocaust gleichzusetzen. Sicher der Genozid an den Juden war ein Teil des 2.Weltkrieges aber nicht ausschließlich. Es war auch ein "normaler" Krieg.

In dem Artikel wird weiter aus Hemingways Briefen zitiert "eines meiner letzten Opfer war ein junger flüchtender Soldat. Ich schoss ihm mit meiner M1 in den Rücken.Es hat ihm das Rückrad gebrochen und die Leber zerfetzt."

Glaubst du im Ernst dutzende Millionen Deutsche haben diesen "Rassenkampf" angenommen? Vor allem in den letzten Zügen des Krieges,wo Millionen Zivilisten die sog. Volksstürme aufgefüllt haben? Meist junge Menschen und Greise? Junge Menschen haben es so ansich,dass sie noch naiv und manipulierbar sind.

Hemingway und Konsorten (auf Seiten der Alliierten) sind nicht besser als es die Deutschen waren.

Waren deine Großeltern im Krieg?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von charlenilie

03.10.2006 16:29:31

charlenilie

charlenilie hat kein Profilbild...

macht fast nix.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Ernest Hemingway der Kriegsverbrecher?
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Trump Ernest Hemingway Biografie
Ernest Hemingway
ernest hemingway: the old man on the bridge
hemingway
Hemingway!
Ernest Hemmingway - In einem anderen Land


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

183 Mitglieder online