Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Informationen
menu FAQs
Statistik
Mitglieder401.346
Männer197.701
Frauen196.814
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.943
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von rudrub15

    Maennlich rudrub15
    Alter: 12 Jahre
    Profil

  • Profilbild von isabella7849

    Weiblich isabella7849
    Alter: 47 Jahre
    Profil

 
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 

Thema:

Arme Menschen in den Bundestag

Passende Referate findest du auf der Startseite
(2159x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von phui_queen

15.08.2011 18:46:03

phui_queen

phui_queen hat kein Profilbild...

Themenstarter
phui_queen hat das Thema eröffnet...

hey leute (:
heute in powi gab es eine kleine diskussion über wahlen in den bundestag .
was wäre wenn arme leute (z.B hartz4 empfänger oder verkäufer) in den bundestag kommen ? oder wie sie druck erzeugen könnten?

also meine meinung dazu war, dass sie durch proteste einen gewissen druck erzeugen, denn schließlich kann jmd nur die unterschiedlcihen meinungen vertreten, die man auch selbst miterlebt.
denn der bundestag vertretet die meinung der bevölkerung also wieso nicht auch die armen menschen ?
nur weil sie nicht gehoben aussehen heißt das noch lange nicht, dass man ihre probleme vernachlässigen sollen !!!!!


naja jetzt wollte ich auch mal eine diskussion starten

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von gavagai

16.08.2011 18:55:33

gavagai

gavagai hat kein Profilbild...

Servus,
ich kann dir nur beipflichten. Im Bundestag sitzen hauptsächlich Parteileute, denen die Bürger ziemlich wurscht sind. Über 600 Leute brüten täglich, wie sie uns das Leben erschweren können.
Da gehört ein Gegengewicht her. Meine Petitionen in dieser Richtung werden regelmässig abgeschmettert. Kein Wunder: im Petitionsausschuss sitzen MdBs. Die Frage ist: wie kann man deinen Vorschlag verwirklichen und durchsetzen?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von phui_queen

16.08.2011 22:11:11

phui_queen

phui_queen hat kein Profilbild...

Themenstarter
phui_queen hat das Thema eröffnet...

ich denke, dass die menschen bei demos nicht ernst genommen werden ( z.B von der sog. unteren schicht), denn man hat doch meistens die vorurteile, dass diese leute keine bildung haben oder bzw. keine gute ausbildung hatten.
wahrscheinlich haben sie dann auch nicht das gewisse selbstvertrauen, aber dadurch kann man ihnen widerrum nicht helfen ........

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Juli.ScorpiO

18.08.2011 11:51:21

Juli.ScorpiO

Profilbild von Juli.ScorpiO ...

wenn z.b. eine aldi-kassiererin (und das ist nicht wörtlich, sondern nur beispielhaft, zu nehmen) im bundestag säße, meinst du, sie hätte bei den ganzen themen, die da diskutiert werden, den nötigen weitblick? ich glaube, da fehlt es dann tatsächlich an der speziellen bildung, die man braucht, um das alles zu verstehen, was da abgeht. und hätte sie mehr bildung, wär sie nicht aldi-kassierein. noch dazu dürfte sie für ihre tätigkeit im bundestag dann nicht den selben lohn bekommen wie die anderen abgeordneten, sonst wär sie ja nicht mehr "arm" und hätte mit den problemen, für die sie einstehen soll, nicht mehr so viel am hut.

ich denke eher, dass "repräsentative" personen aus dem volk, und damit aus allen gesellschaftsschichten, beratende funktionen bekommen sollten. sodass eben auch auf die probleme der ärmeren geachtet wird. aber wirklich entscheidungsgewalt...ich weiß nicht...dann wird für den hartz4-satz von 700 euro gestimmt, die hartz4-empfänger sind glücklicher, und für noch weniger leute (die im niedriglohn-segment beschäftigt sind) lohnt sich der weg zu arbeit. und den weitblick dafür werden die "betroffenen" wohl kaum aufbringen...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von hexe90

18.08.2011 21:15:59

hexe90

Profilbild von hexe90 ...

ich habe die anderen beiträge nicht gelesen, aber es wird einen grund haben warum diese menschen "arm" sind...

ich möchte nicht sagen, dass jmd dumm ist, aber sie werden wohl in den wenigsten fällen eine bildung haben wie die miglieder im bundestag...


man würde doch auch keinen "armen" menschen die arbeit eines doktors machen lassen...

und vlt würden diese "armen" menschen die interessen der anderen durchsetzen, aber können sie die folgen abschätzen??? O.o

und mal ganz ehrlich-jeder ist seines eigenes glückes schmied... hätten die "armen" in ihrem leben paar sachen anders gemacht dann würden sie ja vlt im bundestag sitzen...

sicher es gibt ausnahmen... aber in der regel wäre es keine gute idee...
____________________________
hexe90
Pausenhof.de - Team (Moderatorin) & Bundeshorst

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Arme Menschen in den Bundestag
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referat Bundeskanzler
Einsame Menschen schlafen schlechter
7 Milliarden Menschen leben auf der Erde
Erde zählt bald sieben Milliarden Menschen
500 Millionen Menschen sind zu dick
Belegarbeit: Die würde des Menschen.
Blitz-Einschlag kostet 228 Menschen das Leben


276 Mitglieder online


 
...