Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder401.324
Männer197.694
Frauen196.799
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.830
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von abrabrabrabra

    Maennlich abrabrabrabra
    Alter: 60 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Jamesnuafe

    Maennlich Jamesnuafe
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von meike3009

    Weiblich meike3009
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von OksanaMMM

    Maennlich OksanaMMM
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Team123

    Maennlich Team123
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Maikeik

    Maennlich Maikeik
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Bluhmi

    Weiblich Bluhmi
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sadiq1369

    Maennlich sadiq1369
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sakura00

    Weiblich sakura00
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von akifcaliskann

    Maennlich akifcaliskann
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

????

(275x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Nirvanama...

15.02.2005 19:10:48

Nirvanama...

Profilbild von Nirvanamausal ...

Themenstarter
Nirvanamausal hat das Thema eröffnet...

is rechtsextremismus das gleiche wie rechtsradikalismus? wenn ned was is der unterschied? bitte helfen!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von sweet.mausal

15.02.2005 19:13:08

sweet.mausal

Profilbild von sweet.mausal ...

Es gibt auch im Volksmund keine klare Grenze zwischen Rechts und Rechtsradikalismus; meist wird alles mit dem detaillierter definierten Begriff Rechtsextremismus über einen Kamm geschert.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Nirvanama...

15.02.2005 19:17:03

Nirvanama...

Profilbild von Nirvanamausal ...

Themenstarter
Nirvanamausal hat das Thema eröffnet...

danke!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von surferin

15.02.2005 19:20:13

surferin

surferin hat kein Profilbild...

Rechtsextremismus is fast des gleiche wie Rechtsradikalismus bloß dass dies im gegensatz zum anderen sich nich vor brüchen mit dem Gesetz scheut... oder so...
Is grad unser Sozithema

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von the.heroine

15.02.2005 19:22:17

the.heroine

Profilbild von the.heroine ...

Radikalismus
der, Bezeichnung für Theorien oder auf sie bezogene politisch-soziale Bewegungen, die bestehende Verhältnisse grundsätzlich verändern wollen. Im 19.Jahrhundert nannten sich zunächst die entschiedenen Verfechter demokratischer Vorstellungen gegen Absolutismus und Aristokratie Radikale. Nach dem Aufkommen der Arbeiterbewegung wurde diese Bezeichnung mit negativer Akzentuierung auf die Verfechter des Sozialismus übertragen. Ende des 19.Jahrhunderts entwickelte sich ein Rechtsradikalismus mit antidemokratischen Zielsetzungen. In dieser Traditionslinie standen die faschistischen Bewegungen im 20.Jahrhundert auf extrem rechtsradikalen Positionen. Die Abgrenzung zwischen Radikalismus und Extremismus ist problematisch; in der politischen Alltagssprache werden die Begriffe oft synonym verwendet.

© 2002 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG

Extremismus: Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit im wieder vereinigten Deutschland
Der auch als Folgeerscheinung der deutschen Wiedervereinigung 1989/90 mit brutalen Gewaltaktionen gegen Ausländer in Erscheinung tretende Rechtsextremismus schien zunächst eine auf das Gebiet der ehemaligen DDR beschränkte Erscheinung zu sein. Sozialwissenschaftler hatten schnell als Träger dieses Extremismus die »Verlierer der Vereinigung« ausgemacht, nämlich aus allen festen Bindungen des SED-Staates gerissene Jugendliche, denen eine trostlose Zukunft als Dauerarbeitslose drohte und die sich in ihrer Ohnmacht und Wut an die vermeintlich Schuldigen, die Ausländer, hielten. Ausländische Bürger, eine kleine Minderheit in der Ex-DDR (etwa 80000= 0,5%), hatte das SED-Regime seinerzeit aus »sozialistischen Bruderländern« (Vietnam, Angola, Mosambique) als Arbeitskräfte ins Land geholt, sie aber trotz amtlich verordneter »Völkerfreundschaft« von der eigenen Bevölkerung abgesondert. Für die meisten DDR-Bürger waren Ausländer eine anonyme, abseitsstehende Gruppe. Von Integration war nicht die Rede. So bot die seit 1989/90 in einigen Städten regelrecht stattfindende Jagd auf Ausländer das erschreckende Bild von rücksichtslos zuschlagenden Tätern und einer schweigend und untätig zusehenden Öffentlichkeit. Dass die von Ausländerhass geprägten Gewaltaktionen auf die neuen Bundesländer begrenzt seien, erwies sich bald als Fehlschluss. Schnell schwappte die Welle der Gewalt auf den Westen Deutschlands über. Beinahe täglich meldeten die Medien nächtliche Überfälle und Brandanschläge auf Unterkünfte von Ausländern und Asylbewerbern.
Die tagelangen Krawalle rechtsradikaler Jugendlicher vor Ausländerunterkünften im sächsischen Hoyerswerda (September 1991) und Rostock-Lichtenhagen (August 1992) beschädigten das Ansehen des vergrößerten Deutschlands in beträchtlichem Ausmaß: Durch die hastig angeordnete Verlegung der Ausländer in andere, fernere Unterkünfte wurden die Betroffenen nur vordergründig geschützt. Letzlich wurde damit den Forderungen der Gewaltäter, die sich des Applaus' der Menge sicher sein konnten, entsprochen. Das Versagen von Behörden und Polizei, aber vor allem die fehlende Sensibilität und Toleranz gegenüber ausländischen Mitbürgern wurden hier in krasser Weise deutlich. Den traurigen Höhepunkt der Gewaltwelle bildeten allerdings die westdeutschen Brandanschläge von Mölln (November 1992) und Solingen (Mai 1993), bei denen insgesamt zehn türkische Mitbürger, darunter fünf Kinder, ums Leben kamen. Gegen diese Eskalation der Gewaltaktionen und den stumpfsinnigen Fremdenhass der Täter regten sich bundesweit Zorn und Empörung der Bevölkerung. In zahlreichen Städten strömten Millionen auf die Straßen und bekundeten mit machtvollen Demonstrationsmärschen und Lichterketten ihre Solidarität mit ihren ausländischen Mitbürgern. Vehement forderten sie, allen voran Bundespräsident Richard von Weizsäcker, von den Politikern in Bonn die längst fällige Reform des Staatsbürgerrechts endlich in Angriff zu nehmen. Immer wieder gibt es gewaltame Angriffe und Überfälle, so den Brandanschlag auf die Synagoge in Lübeck im März 1994 und den Überfall auf die KZ-Gedenkstätte Buchenwald im Juli 1994, doch das erschreckende Ausmaß der fast täglichen Gewalt gegen Ausländer ist geringer geworden. Allerdings auch das Interesse der Medien und der Öffentlichkeit, sich nachhaltig und intensiv weiterhin mit dem Problem der Fremdenfeindlichkeit zu befassen.
Den rechtsextremen Parteien erteilten die Wähler indessen im Superwahljahr 1994 sowie in den Landtagswahlen 1995 und im Frühjahr 1996 eine deutliche Absage. Lediglich in Baden-Württemberg erreichten die Republikaner noch einmal 9,1% (nach 10,9% 1992) und zogen mit 14 Abgeordneten in den Stuttgarter Landtag ein.
© 2002 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von florichen

15.02.2005 19:24:07

florichen

Profilbild von florichen ...

man muss nur wissen wo man nachschaun muss

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Nirvanama...

15.02.2005 19:25:46

Nirvanama...

Profilbild von Nirvanamausal ...

Themenstarter
Nirvanamausal hat das Thema eröffnet...

ok supa danke!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

????
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Trump Buch-Checkers
Blinddate Ownage
Berlin - Chilren of Bodom Release Party
ich hab auchn problem
what to hell


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

195 Mitglieder online