Schule & Uni  Schule & Uni
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Profil menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Rund um die Schule menu Rund ums Studium menu Schulforen
 Statistik
Mitglieder400.913
Neue User7
Männer197.517
Frauen196.565
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.634
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von scapi

    Maennlich scapi
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Freu2000

    Weiblich Freu2000
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von elli1234567890

    Maennlich elli1234567890
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ccfu

    Maennlich ccfu
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Djangonator

    Weiblich Djangonator
    Alter: 50 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Vlentin

    Maennlich Vlentin
    Alter: 52 Jahre
    Profil

  • Profilbild von A.d.e.x.e

    Weiblich A.d.e.x.e
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von wayona

    Weiblich wayona
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Nic_Nac

    Maennlich Nic_Nac
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ulli1212

    Weiblich ulli1212
    Alter: 44 Jahre
    Profil

     

Referat - Inwiefern ist die Truman-Show eine gelungene Umsetzung des Höhlengleichnisses? Hausarbeit


Dieses Referat wurde vom Mitglied IceAngel87 veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhalte der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.
















Inwiefern ist die Truman-Show eine gelungene Umsetzung des Höhlengleichnisses?




Philosophisches Essay
Eva Bauer


„Die Truman-Show“ ist ein einzigartiges TV Ereignis mit Milliarden von Zuschauern auf der ganzen Welt. In diesem Film lebt Truman Burbank in seiner eigenen Welt, die Christof für ihn geschaffen hat und die nicht mehr ist, als ein riesiges Fernsehstudio. Truman weiß das nicht: er hält sein Leben in der scheinbar idyllischen Küstenstadt Seahaven für real. Aber all seine Mitmenschen sind bezahlte Hollywood-Schauspieler, sein gesamtes Leben, jede Sekunde seines Daseins wird von 5000 Kameras aufgezeichnet und ist live im TV zu sehen.
Eines Tages fällt ein scheinbarer Stern vom Himmel genau vor seine Füße. Dieser entpuppt sich als Scheinwerfer und Truman wird misstrauisch und beginnt sich Gedanken über sein Leben zu machen. Nach und nach kommt Truman dahinter, da sich immer mehr ungewöhnliche Dinge ereignen und er versucht aus der künstlich erschaffenen Welt auszubrechen.
Truman Burbank lebt also in seiner eigenen Welt, in seiner eigenen Höhle, die er so annimmt und für wahr hält. Er hat keine Zweifel an deren Richtigkeit, woher auch? Genau so ergeht es den Bewohnern in der Höhle des Höhlengleichnisses von Platon. Auch dort sind Menschen, die das was sie sehen für richtig und wahr halten, ohne sich Gedanken darüber zumachen, ob es noch eine andere Welt gibt.
Ist die „Truman-Show“ also eine gelungene Umsetzung des platonischen Höhlengleichnisses? Dieser Frage werde ich im Folgenden Text nachgehen.
Das Filmstudio in dem Truman lebt, kann man mit der Höhle des Höhlengleichnisses in Beziehung setzen. Jedoch unterscheiden sich diese beiden „Welten“ voneinander, da sich das Wort Höhle als ein „natürlich entstandener Hohlraum“ definiert, währen Trumans Höhle Seahaven nicht natürlichen Ursprungs ist, sondern künstlich von seinem Schöpfer Christof erschaffen wurde. Der Name Christof hat seinen Ursprung im Namen „Christus“. Christof wacht über Trumans Welt, wie Christus über die Welt gewacht hat, als er auf der Erde war. Truman ist die einzig echte Figur in der Welt von Seahaven, daran erinnert auch sein Name: „true“ und „man“: wahrer bzw. realer Mann.
Dennoch, die Schatten an der Wand der Höhle im Höhlengleichnis sind mit dem Wissen Trumans direkt vergleichbar. Sein Schöpfer Christof sucht alles aus, was Truman betrifft: die Leute mit denen er verkehrt und mit denen er sein Leben verbring und alles was er erlebt, erfährt und lernt, wird von Christof ausgesucht. Er entscheidet was es in Trumans Welt gibt und was nicht. Trumans gesamtes Wissen beruht auf dem, was ihm anderen Menschen erzählen, somit kann man sein Wissen bzw. die Schauspieler mit den Schatten in der Höhle vergleichen, den er hält, wie die Höhlenbewohner, das was er sieht für die Realität. Beide wissen nur das, was ihnen von außen gezeigt wird. Jedoch wurde Truman und den Bewohnern der Höhle ihr scheinbares Wissen von anderen Menschen vermittelt, sodass sie keinen Einfluss auf das haben, was ihnen beigebracht wird. Ihre Welt bzw. ihre Realität wird von anderen Menschen bestimmt, ohne dass diese davon in Kenntnis gesetzt wurden.
In Platons Höhlengleichnis werden die Bewohner nach einiger Zeit entfesselt und ans Licht geführt, d.h. in die reale Welt, was jedoch gegen den Willen jener geschieht, gegen das sie sich aber nicht wehren können. Es fällt ihnen sehr schwer zu akzeptieren, dass das, was sie für die Realität hielten, falsch ist. Wäre niemand in die Höhle zu Ihnen gekommen um sie zu befreien, wären sie noch immer dort und hielten alles was sie sehen für echt, ohne einen geringsten Zweifel.
Auch Truman musste erst ans Licht geführt werden, um zu erkennen, dass er in einer Scheinwelt lebt. Diesen Weg beschreibt Platon als anfänglich schwerlich und unfreiwillig. Als Trumans Befreier fungiert Sylvia, seine erste richtige Liebe, die ihm die Wahrheit über seine Welt zu vermitteln versucht. Sie versuch ihm klar zu machen, dass seine Realität nicht real ist. Sylvia wird im Film bei dem Versuch Truman alles zu erzählen, entfernt. Dadurch wurde in Truman jedoch der Zweifel geweckt, dass etwas nicht stimmt und er fängt an, seine Umwelt kritisch zu betrachten. Weitere Zufälle, wie bspw. eine ihn verfolgende Regenwolke, machen ihn nachdenklich. Sylvia hat ihn dem Licht ein kleines Stück näher gebracht.
Ein langer Weg, einsamer Weg liegt vor ihm. Doch anders als die Höhlenbewohner im Höhlen- gleichnis, muss er diesen alleine gehen.
Am Ende des Films sieht man, wie Truman eine Treppe hinaufsteigt, die in das reale Leben führt. Trotz Christofs Bitten in seiner Welt zu bleiben, da er draußen keine andere Wahrheit finden wird als die, die er für Truman geschaffen hat, entschließt Truman sich dennoch für den Weg aus der Höhle. Im Gegensatz zu den Höhlenmenschen kann er nach seinem Aufstieg nicht zurück in seine bisherige Welt. Über das Ankommen im Licht kann kein Vergleich gezogen werden, da dieser letzte Schritt in der „Truman-Show“ nicht eindeutig gezeigt wird. Dennoch denke ich, dass die Truman-Show ist eine gelungene Umsetzung des Höhlengleichnisses darstellt.
Als Zwischenfazit lässt sich sagen, dass wir immer irgendwelche Anstöße brauchen, um an der vermeidlichen Wahrheit zu Zweifeln. Allein würde sich niemand über das, was er sieht und hört Gedanken machen, da er sich sicher ist, alles sei real was er Wahrnimmt.
Leben also auch wir in einer Art „Truman-Show“ bzw. in einer Höhle? Wenn ja, wer oder was sind unsere Schatten, die uns etwas vorgaukeln? Dieser Frage werde ich im Folgenden auf den Grund gehen.
Die M...

Das komplette Referat / Hausaufgabe kannst du jetzt per eMail anfordern




Bitte check dein eMail Postfach und bestätige den für dich kostenfreien Download.

Durch Aktivierung des Bestätigungslinks in unserer Service-Mail stimmst du zu, dass unsere Sponsoren dir in unregelmäßigen Abständen Werbung per E-Mail zusenden dürfen. Dieser kannst du jederzeit widersprechen. Dank unserer Sponsoren können wir dir diesen Service weiterhin kostenlos anbieten.
Anmelden bzw. kostenlos registrieren.

Gratis registrieren um alles zu sehen

Wenn du das komplette Referat Inwiefern ist die Truman-Show eine gelungene Umsetzung des Höhlengleichnisses? ganz einfach erklärt sehen willst, registriere dir jetzt deinen persönlichen Pausenhof Account oder fordere es direkt als eMail an.

Anmelden Hausaufgaben