Schule & Uni  Schule & Uni
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Profil menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Rund um die Schule menu Rund ums Studium menu Schulforen
 Statistik
Mitglieder401.137
Neue User0
Männer197.596
Frauen196.710
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.687
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von C738

    Maennlich C738
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von linaaaahh

    Weiblich linaaaahh
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von pissdiss

    Maennlich pissdiss
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von kklllmm

    Maennlich kklllmm
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lynn123456

    Weiblich Lynn123456
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von justunknown

    Maennlich justunknown
    Alter: 37 Jahre
    Profil

  • Profilbild von beni1975

    Weiblich beni1975
    Alter: 42 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Karimak

    Weiblich Karimak
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Speckchen27

    Weiblich Speckchen27
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lxsa27

    Weiblich Lxsa27
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     

Referat - Datensicherheit Hausarbeit


Dieses Referat wurde vom Mitglied look3 veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhalte der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.


Datensicherheit
1. Definition "Datensicherheit"2. Wodurch kann Datensicherheit gefährdet werden?3. Erklären der einzelnen Fremdgefährdungen
1. Definition "Datensicherheit""Unter Datensicherheit wird die Bewahrung von Daten vor Beeinträchtigungen und Manipulation verstanden."
2. Wodurch kann Datensicherheit gefährdet werden?- durch Eigen- und Fremdeinwirkung - Eigeneinwirkung:    - Beschädigen oder Löschen von Dateien  - Vergessen von Passwörtern / Naives Wählen von Passwörtern  - Unvorsichtiges Handeln im Netzwerk oder Internet  - Öffnen von Systemsicherheitslücken
- Fremdeinwirkung:  - Einsetzen von Remote-Host-Programmen (Trojanische Pferde) zum Ausspähen des PC  - Abfragen offener Ports (Eingänge zum PC) durch PortScans  - Attakieren der Rechenleistung und diesen zum Absturz bringen durch z.B. DoS-Attacken  - Infizieren eines PC durch den Einsatz von Viren oder Würmer und dadurch Löschen oder Verändern von Daten oder Verbreitung von illegalem Material  - Einschleusen von automatischen Einwählprogrammen (Dialer) und Verändern der Standartverbindung  - sonstige Angriffe von Hackern oder Crackern z.B. durch Zugriffe auf passwortgeschützte Inhalte (eMail-Server, Mitgliedsseiten...) mit Hilfe von Passwort-Crack-Programmen
3. Erklären der einzelnen Fremdgefährdungen- Remote-Host-Programme:  - bestehen aus zwei Teilen: Server und Client  - der Server wird auf den angegriffenen PC installiert, dies z.B. in dem man ihn in eine .exe-Datei packt oder ihn hinter eine Bild-, Video- oder Musikdatei, Website, Worddokument usw. usw. steckt --> dieser installieren sich beim Öffnen der Datei von selbst und sendet dem Client, welcher auf dem angreifenden PC installiert ist, die offenen Stellen (Ports) sowie die IP z.B. an eine vorher eingetragene eMail-Adresse --> über den Client kann man sich nun durch die offenen Ports des angegriffenen PC "schleichen" und in ihn eindringen --> nun hat man verschiedene Möglichkeit:     - Dateien einsehen, verändern, löschen, kopieren, versenden     - Mitschreiben aller eingegeben Zeichen der Tastatur durch Keylogger und somit z.B. Abfangen von Passwörtern     - Rebooten des PC     - Öffnen von Dateien auf dem angegriffenen Computer     - Installieren von Daten     - Ausspähen der besuchten Internetseiten oder geöffneten Bilder, Programme, Videos, Musiktitel...--> somit ist ein Trojanisches Pferd das optimale "Hacker"-Programm, denn mit dessen Hilfe kann man auch Viren und Würmer auf den PC bringen, kann Dialer einrichten, kostenlos über den angegriffenen PC im Internet surfen, Zahlungen durchführen via Internet-Banking etc.
- PortScans:  - Ports sind die Eingangs- und Ausgangstüren des PC, die man für alle braucht, um im Netzwerk oder Internet Dateien hoch- oder runterzuladen, z.B. für ICQ, Outlook, MSN etc.  - manche Ports sind geöffnet durch Programme, die sie aber nicht brauchen --> diese sind die perfekte Angriffsstelle für Hacker, denn wenn man die offenen Ports kennt und die IP des angegriffenen PC ist ein "einsteigen" leicht  - PortScans arbeiten alle Ports eines PC ab und listen die offenen auf
- DoS-Attacken:  - zu erst Ping: mit dem Befehl "ping" kann man in Erfahrung bringen, welche PC eines Netzwerkes oder im Internet ansprechbar, anpingbar sind (hilft enorm beim Einrichten von Netzwerken) --> dabei werden sehr kleine Datenmengen übertragen  - DoS-Attacken :  Denial-of-Service: diese nutzen ebenfalls den Ping-Befehl, aber senden große Datenpakete an den "angepingten" PC, sodass dieser völlig überlastet wird und schließlich abstürzt --> bei großen Servern wie google.de oder yahoo.de reichen diese DoS-Attacken eines PC aber meistens nicht --> hier kommen DDoS-Attacken zum Zug: Distributed-Denial-of-Service: hier werden von mehreren PC enorme Datenmengen an einen PC gesendet, und auch der stärkste Server wird irgendwann abstürzen
- Viren:  - sie gelangen durch Trojanische Pferd oder infizierte Dateien auf den PC, installieren sich und führen den Code aus, der sozusagen die DNA des Virus ist --> diese kann durch viele Programmiersprachen hergestellt wurden sein: C++, Java, VBS ... --> dieser Code wird beim Installieren ausgeführtund kann üble Folgen haben: gelöschte, wichtige Systemdateien oder andere bedeutende Daten, verändert Systemeinstellungen oder sogar zerstörte Hardware  - sie verbreiten sich sehr schnell, da meist auch die Mail-Server befallen werden und sich die Viren dadurch automatisch an alle Einträge des Adressbuches versenden
- Würmer
- Dialer:  - automatische Einwählprogramme, die oft illegal ins...

Bitte trage deine eMail-Adresse ein, um den Download-Link
zum vollständigen Referat zu erhalten.





Bitte überprüfe - nach dem Absenden deiner eMail Adresse - direkt dein eMail Postfach und lade dir das Referat herunter. Du findest den Link zum download in unserer eMail.

Durch Aktivierung des Bestätigungslinks in unserer Service-Mail stimmst du zu, dass unsere Sponsoren dir in unregelmäßigen Abständen Werbung per E-Mail zusenden dürfen. Dieser kannst du jederzeit widersprechen. Dank unserer Sponsoren können wir dir diesen Service weiterhin kostenlos anbieten.
Anmelden bzw. kostenlos registrieren.

Gratis registrieren um alles zu sehen

Wenn du das komplette Referat Datensicherheit einfach erklärt sehen willst, registriere dir jetzt deinen persönlichen Pausenhof Account oder fordere es direkt als eMail an.