Live-Ticker
Schule & Uni  Schule & Uni
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Profil menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Rund um die Schule menu Rund ums Studium menu Schulforen
 Statistik
Mitglieder386.789
Neue User14
Männer190.634
Frauen189.324
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.045
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Plimpe

    Maennlich Plimpe
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Stefan123

    Maennlich Stefan123
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Panzillar

    Weiblich Panzillar
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von vendilazo

    Maennlich vendilazo
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Buzzerl

    Weiblich Buzzerl
    Alter: 29 Jahre
    Profil

  • Profilbild von amodo

    Weiblich amodo
    Alter: 29 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Benze

    Maennlich Benze
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Tuxedon

    Maennlich Tuxedon
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Rumpellotty

    Weiblich Rumpellotty
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von max0108

    Maennlich max0108
    Alter: 15 Jahre
    Profil

     

Referat - Amelie Nothomb; Quecksilber


Dieses Referat wurde vom Mitglied kiwi28 veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhalte der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.


Amélie Nothomb:
 
Biographie:
Geboren am 13.8.1966 in Kobe (Japan). Die diplomatische Laufbahn ihres Vaters im Fernen Osten bestimmte die Stationen ihrer Kindheit. Als sie mit 17 zum ersten Mal nach Europa kam, nach Brüssel, um alte Sprachen zu studieren, erlebte sie einen Kulturschock. Sie kannte Europa nur aus Romanen von Stendhal, fand keine Freunde und merkte, dass ihre Familie aristokratisch ist. Aus Einsamkeit begann sie zu schreiben. Nach dem Studium zog sie sofort wieder nach Asien. In Tokio arbeitete sie als Dolmetscherin »zwölf Stunden am Tag, 360 Tage pro Jahr« und war genauso oft unglücklich. Sie beschloss, doch Europäerin zu werden, verließ ihre Firma und ihren japanischen Verlobten und kehrte nach Brüssel zurück.
 
Zitat:
»Ich existiere nur, wenn ich schreibe. Alles andere finde ich ziemlich langweilig. Es ist das Auskosten eines faszinierenden Lustprinzips und das Genießen einer Sucht.«
 
Auszeichnungen:
1992: ›Die Reinheit des Mörders‹ erhält den Prix René-Fallet.
1992: ›Die Reinheit des Mörders‹ wird mit dem Prix Alain-Fournier ausgezeichnet.
1993: ›Liebessabotage‹ wird mit dem Prix de la Vocation, dem Prix Alain-Fournier, Concours du Premier roman de Sablet und dem Prix Charbonne de la Ville de Cognac ausgezeichnet.
1993: Amélie Nothomb erhält den Prix Atout Lire.
1994: ›Die Reinheit des Mörders‹ wird von der Darmstädter Jury zum Buch des Mo...


Das komplette Referat erhältst Du nach Eingabe Deiner E-Mail als kostenlosen Download.








Durch Aktivierung des Bestätigungslinks in unserer Service-Mail stimmen Sie zu, dass unsere Sponsoren Ihnen in unregelmäßigen Abständen Werbung per E-Mail zusenden dürfen. Dieser können Sie jederzeit widersprechen. Dank unserer Sponsoren können wir Ihnen diesen Service kostenlos anbieten.

Oder anmelden bzw. kostenlos registrieren.

Gratis registrieren um alles zu sehen

Wenn du das komplette Referat Amelie Nothomb; Quecksilber als formatiertes PDF sowie tausende andere Arbeiten sehen willst, registriere dir jetzt deinen persönlichen Pausenhof Account.

register