Live-Ticker
Schule & Uni  Schule & Uni
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Profil menu Referate menu Facharbeiten menu Seminararbeiten menu Rund um die Schule menu Rund ums Studium menu Schulforen
 Statistik
Mitglieder379.773
Neue User1
Männer187.344
Frauen185.598
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.079.860
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Lucarech

    Weiblich Lucarech
    Alter: 12 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Melina1234

    Weiblich Melina1234
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Victorine

    Weiblich Victorine
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von maxinator

    Weiblich maxinator
    Alter: 28 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lailazeko

    Weiblich Lailazeko
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von FelixWilfer

    Maennlich FelixWilfer
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Tibby

    Weiblich Tibby
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von PLL

    Weiblich PLL
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von eli2102

    Weiblich eli2102
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von luise2000

    Weiblich luise2000
    Alter: 19 Jahre
    Profil

     

Referat - Das Gehör


Dieses Referat wurde vom Mitglied undog veröffenlicht. Pausenhof.de ist für die Inhalte der Veröffentlichungen der Mitglieder nicht verantwortlich.


Wie wir schon gehört haben, ist ein Geräusch oder Lärm nichts anderes als eine Schwingung im Raum oder anders ausgedrückt eine Schallwelle.
Und um diese Schallwelle akustisch wahrzunehmen bedarf es einem ausgeklügelten Aufbau. Und den werden wir uns jetzt Mithilfe dieses Modells und den Folien veranschaulichen.

Grob gesagt, kann man ein menschliches Ohr in 3 Teile unterteilen, und zwar das Außenohr, das Mittelohr und dem Innenohr.

Eine akustische Wahrnehmung in Form einer Schallwelle gelangt also zunächst über die äußere Ohrmuschel in den Gehörgang. Die Ohrmuschel, dient neben der Funktion als Schallfänger auch als Hilfe zur Lokalisation der Schallquelle Die Schallwellen laufen dann den Gehörgang entlang, bis sie auf das Trommelfell treffen.

Das Trommelfell ist eine dünne Membran am Ende des Gehörgangs und ist bei Menschen ca. 0,1mm dick
Das Trommelfell dient zum einen zum Schutz vor zu starken Druckwellen, es schwächt diese also ab.
Darüber hinaus beginnt die Membran, durch die auftreffenden
Schallwellen, zu Schwingen, diese Schwingungen werden dann an das Mittelohr weitergeleitet

Und dann sind wir auch schon beim Mittelohr, das Mittelohr beginnt wie gesagt mit dem Trommelfell und endet mit dem ovalen Fenster, das ovale Fenster ist eine dünne Membran, die das Mittelohr und das Innenohr trennt. (vergleichbar mit dem Trommelfell) Aber auch die Gehörknöchelchen zum Mittelohr, sprich Hammer, Amboß und Steigbügel.

Der Hammer ist mit dem Trommelfell verwachsen und ist gelenkig mit dem Amboß verbunden, der wiederum mit dem Steigbügel in Kontakt steht.
Das heißt also, die Schwingungen des Trommelfells werden durch den Hammer und dem Amboß zum Steigbügel hin weitergeleitet.
Schließlich ‚klopft‘ der Steigbügel also an das ovale Fenster. Durch diese dünne und schwingende ...


Das komplette Referat erhältst Du nach Eingabe Deiner E-Mail als kostenlosen Download.







Durch Aktivierung des Bestätigungslinks in unserer Service-Mail stimmen Sie zu, dass unsere Sponsoren Ihnen in unregelmäßigen Abständen Werbung per E-Mail zusenden dürfen. Dieser können Sie jederzeit widersprechen. Dank unserer Sponsoren können wir Ihnen diesen Service kostenlos anbieten.

Oder anmelden bzw. kostenlos registrieren.

Gratis registrieren um alles zu sehen

Wenn du das komplette Referat Das Gehör als formatiertes PDF sowie tausende andere Arbeiten sehen willst, registriere dir jetzt deinen persönlichen Pausenhof Account.

register