Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.378
Neue User1
Männer195.800
Frauen194.747
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Johnb859

    Maennlich Johnb859
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xfann.y

    Weiblich xfann.y
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von TAITO

    Maennlich TAITO
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Krutops

    Maennlich Krutops
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von M43

    Maennlich M43
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Saphira21

    Weiblich Saphira21
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lunaslava

    Weiblich Lunaslava
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ProOne

    Maennlich ProOne
    Alter: 55 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hannchen00

    Weiblich hannchen00
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Gehunter

    Maennlich Gehunter
    Alter: 60 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

wellenlänge von röntgenstrahlen berechnen

(961x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von heguhe

07.11.2007 17:32:59

heguhe

Profilbild von heguhe ...

Themenstarter
heguhe hat das Thema eröffnet...

Hi,
steh gerade aufm Schlauch.
Wie Berechne ich die Wellenlänge der Röntgenstrahlung wenn ich nur die Masse des Photons (9,11*10^-31 kg)
hab?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von mavo

07.11.2007 17:40:58

mavo

Profilbild von mavo ...

vllt noch die geschwindigkeit von einem lichtstrahl mit einbringen?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von heguhe

07.11.2007 17:43:27

heguhe

Profilbild von heguhe ...

Themenstarter
heguhe hat das Thema eröffnet...

also v=c oder wie? dann wär aber die Masse relativistisch nicht zu berechenen....

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von vagner

07.11.2007 17:55:05

vagner

Profilbild von vagner ...

vielleicht mit h/(m*c)=wellenlänge

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von pimp_SH

07.11.2007 17:59:54

pimp_SH

Profilbild von pimp_SH ...

vagner hat recht, da wellenlänge=h/p und p=m*v . v entspricht in diesem falle ja der lichtgeschwindigkeit c, da du von einem photon ausgehst.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von FloSyndrom

07.11.2007 18:01:09

FloSyndrom

Profilbild von FloSyndrom ...

Damit hast du Masse und Geschwindigkeit des Photons. Damit kannst du den Impuls berechnen und der Impuls sagt dir, welche kinetische Energie das Photon hat.
Und aus der Energie bekommst du dann die Wellenlänge...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von vagner

07.11.2007 18:03:50

vagner

Profilbild von vagner ...

"dann wär aber die Masse relativistisch nicht zu berechenen"

Bedenke: das photon ist ein boson und hat die ruhemasse m0=0

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
pH-Wertänderung berechnen
Schnittpunkte berechnen HILFE
Extremalpunkte berechnen
nullstellen bei ner e-funktin berechnen
Fläche berechnen


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online